Rote Johannisbeertarte


Angesichts dessen, daß ich hier vor ein paar Wochen eine schwarze Johannisbeertarte gepostet habe, wird dieser Blog eher kurz.

Ich die Abkürzung genommen, einen süßen Mürbteig zu kaufen, statt ihn selbst herzustellen. Was ich nicht wiederholen würde. Wenn gekauft, dann den für Herzhaftes-die Füllung ist süß genug.

Insgesamt waren es 500 g geputzte rote Johannisbeeren, mit der Gabel von der Rispe getrennt.

Der Guss besteht aus 100 g Zucker, 120 ml Sahne und 3 Eiern. Die werden miteinander verkleppert, bis sie gut miteinander vermischt sind, dann kommt der Guß über die Johannisbeeren, die sich im Teig eingefunden haben.

Dieses Mal hab ich keine Pie-, sondern eine Springform ausprobiert, aber das ist auch nicht besser. Die Tarte läßt sich nicht so einfach entfernen.

Aber was soll’s, geschmeckt hat es wieder echt gut. Ganz Frucht, kein Schnickschnack, schön süßsäuerlich, wie vor lang vergangenen Zeiten… 🙂

rote Johinnisbeertarte

Advertisements

Ein Kommentar zu “Rote Johannisbeertarte

  1. BAG sagt:

    Ja, der hat wirklich sehr gut geschmeckt. Die roten Johannisbeeren sind nach Wassermelonen meine Lieblingsfrüchte. Ich denke, sie passen auch besser auf einen Kuchen als Wassermelonen…

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s