Dicke Rippe Mais Pflaumensauce


Ich mag Schweinebauch und den sehr engen Verwandten, die dicke Rippe ausgesprochen gern, vor allem, wenn sie einen asiatischen Anstrich bekommt.

So auch heute- Mein Leibmetzger ist im August nachmittags geschlossen, also bin ich auf den Edeka ausgewichen, der im Haidach steht, und der gut sortiert ist.

Dort gab es eine dicke Rippe, also ein Bauchstück  mit Knochen.

Für die dicke Rippe hab ich 3 El dunkle Sojasauce, ein paar Spritzer Fischsauce, den Saft einer halben Limette und einen El Honig zusammengerührt und die Rippe damit eingestrichen und in den 200 C heissen Ofen gegeben.

Nach 20 Minuten hab ich das Bauchstück gewendet, die andere Seite auch eingedulft und weiter gewartet.

Den Mais hab ich abgelängt, damit er in den Topf passt, und ihn für knapp 20 Minuten ins kochende Wasser gegeben.

Er wurde, wie sonst bei mir üblich, nur mit Butter und Salz serviert.

Dazu gab es eine rote Pflaumensauce. Ich hatte vor Jahren im „Fünf“ in Karlsruhe ein Reineclaudensauce probiert und konnte sie damals nicht zuordnen.

Heute schließt sich dank Wikipedia der Kreis – die gelben Pflaumen, die als Edelpflaumen gelten, heißen im französischen Reine Claude, im süddeutschen wiederum heißen sie Ringlo.

Im Kraichgau (in Mühlhausen) wo ich von 12 – 21 wohnte, hatten wir einen Baum direkt am Haus, dessen Früchte meist von Insekten, Maden und Vögeln vorgeerntet wurden und uns nicht viel nützten im Gegensatz zum Zwetschgenbaum gegenüber oder dem Mirabellenbaum um die Ecke. Diesen Baum nannten die Einheimischen „Ringlor“, und seine Früchte waren gelb und groß wie Pflaumen.

Jedenfalls hab ich eine Knoblauchzehe zerkleinert und mit einer ebenfalls kleingeschnittenen großen Frühlingszwiebel in normalem Öl angeschwitzt. Dazu kamen noch 3 cm Ingwer, auch kleingehackt. Auf diese Mischung gab ich vier geachtelte roten Pflaumen, ließ die kurz angehen und löschte mit etwa einem 1/8 l Rotwein ab.

Ich gab einen El braunen Zucker, eine Prise Salz und zwei Sternaniskapseln dazu und ließ die Mischung erstmal etwas einkochen. Nach einer kleinen Weile hab ich den Sternanis entfernt und die Mischung durchpüriert, bevor ich sie weiter einreduzierte.

Die Rippe hab ich immer wieder gewendet und eingepinselt und dabei die Hitze auf 180 C reduziert.

Der fertige Teller ist minimalistisch, aber geschmeckt hat es richtig gut. Ich kann hier leider nicht grillen, und so ist das mein Ausgleich!

Die Sauce ist der Hammer für alle, die Fruchtiges zu Fleisch mögen – ich bin sicher das würde auch zu Huhn, Perlhuhn, Tauben passen, zu Ente sowieso, aber auch zu manchem Wild. Ich würd es wahrscheinlich auch zu Rind essen.

Dicke Rippe Mais Pflaumensauce 1

Dicke Rippe Mais Pflaumensauce 2

Advertisements

Ein Kommentar zu “Dicke Rippe Mais Pflaumensauce

  1. bodo1979 sagt:

    Hallo Alex,
    das sieht wieder super aus. Wir haben letzte Woche noch Dicke Rippe gehabt aber aus dem Dutch Oven. Werde deine Rezept aber die Tage auch mal ausprobieren. Mach weiter so.
    GRUß
    Bodo1979

    Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s