Gästeessen 2: Karotten-Ingwer-Suppe


Ursprünglich wollte ich die Karotten als Beilage zum Hauptgang machen und nahm vorsorglich zwei Bünde mit Heu, viel zuviel, wie sich schnell herausstellte.

Die Alternative: Suppe. Kürbissuppe hab ich schon mehrfach gemacht, ich denke Karotte ist ähnlich (stimmt-ähnlich).

1 Bund Karotten

60 g Ingwer

1 l selbstgekochte Gemüsebrühe

Zucker

Weißweinessig

1 Thai-Chilischote

2 Schalotten

1/8 Weißwein

gemörserte Korianderkörner

 

Die Schalotte fein würfeln, in Butter anschwitzen, Karotten in Scheiben dazu, angehen lassen.

Mit Weißwein ablöschen. Etwas zuvor gekochte Gemüsebrühe dazugeben, weichgaren.

Karotten pürieren, mit der restlichen Brühe auffüllen, nochmal pürieren.

Chili kleinhacken, dazugeben, gemörserte Korianderkörner auch dazugeben, mit Weißweinessig und Zucker abschmecken.

Nochmal pürieren, nochmal abschmecken mit Pfeffer und Salz. Ein wenig Schnittlauch kommt auch noch dazu.

Wenn sie süß, sauer, scharf und heiß ist, ist sie richtig.

Karotten-Ingwersuppe-2

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s