Mesclun Ziegenkäse Sesam


Mesclun wird im angelsächsischen Raum in Restaurants und in „high brow“ Blogs dann als Wort verwendet, wenn ganz profan Mischsalat gemeint ist. Den hab ich mir wieder ganz profan aus dem Supermarkt mitgenommen, weil er billig und genau das war, was ich für den Ziegenkäse brauchte. Im Ernst, ein halbes Dutzend Salate vom Markt zu kaufen und dann innerhalb einer Woche aufbrauchen ist nicht so einfach. In Karlsruhe auf dem Markt gab es einen Salathändler aus der Pfalz, der hatte verschiedene Mischsalate ganz frisch und nicht billig im Angebot. Pforzheim hat zwar einen tollen Markt, ist aber dafür etwas zu klein. Aber ich schweife ab.

Eigentlich hatte ich eine Cliché Vorstellung von einem Ziegenkäse aus dem Ofen, mit Honig und Rosmarinnadeln. Ein Gespräch mit meinem Käsehändler veranlasste ihn, mir einen  Rezeptvorschlag zu machen, den ich spontan nachgekocht habe. Eigentlich wurde der Ziegenkäse nur in gekleppertem Ei gewendet und in Sesamsaat paniert. Dann wurde er in Olivenöl angebraten. Hat aber gut geschmeckt und war mit gut Crunch ausgestattet.

Der Honig geisterte aber trotzdem im Kopf herum und hatte auf das Dressing seine Auswirkung.

3 El Olivenöl

1 El Zitronensaft

1 knapper El Honig

1 Prise Salz

3 cm Löwensenf

 

Das Dressing passte hervorragend zum gewaschenen Salat wie auch zum panierten Käse – würde ich jederzeit nochmal machen oder sogar Gästen servieren (auch auf die Gefahr hin, daß es schon sehr clichélastig ist…)

 

Mischsalat Ziegenkäserolle Sesam 1

 

Mischsalat Ziegenkäserolle Sesam 2