Hornbogen


Heute habe ich ein weiteres Saxofonbild im Gepäck. Es handelt sich um eine Detailaufnahme eines Saxofons, das ich dann zeichnete.

Das Foto gehört zu meinen Lieblingen der Serie, es hat eine schlichte Eleganz durch die zurückgenommene Farbigkeit.

 

Ich habe eine Zeichnung mit Zeichenkreiden daraus gemacht. Die Zeichenkreiden, die ich benutzte gibt es in einer Sortierung verschiedener Braun, Ziegelrot (Rötel), Weiss, Grau- und Schwarztönen.

Es macht mir richtig Spass, mit diesen Kreiden zu zeichnen, weil sie einen großzügigeren Strich erfordern und ein deutliches Ergebnis bewirken.

 

Die Arbeit misst 27,5×33,5 cm. Das Passepartout hat die Größe 50×60 cm. Das Papier ist ein normaler Bogen eines Studienblocks.

Man kann sehen, daß man die Kreiden verschieden einsetzen kann. Man kann sie wie Bleistifte ansetzen oder auch flach benutzen, um flächigere Strukturen zu bekommen.

Es gibt auch eine Art von Radier- oder Wischstift aus Pappe, den man zum verwischen benutzen kann, den ich hier aber nicht eingesetzt habe.

 

 

Advertisements