Aubergine Paprika Bulgur Feta Hack


Heute war ich in einem Rewe, sauren Sprudel (Mineralwasser mit Kohlensäure) nachkaufen. Dabei muß man durch die Gemüseabteilung. Ich hatte keine Chance, ohne Einkauf da herauszufinden 🙂 . Ich nahm eine Aubergine, ein Netz Paprika gelb, orange und rot, Petersilie und später in einer anderen Abteilung ein Pfund Bulgur und bulgarischen Schafskäse mit.

Zuhause angekommen, taute ich 150 g Rinderhack auf. Zuerst war ich mir nicht sicher, was ich genau machen wollte, dann entschied ich mich für das Füllen von Gemüse, und dann mußte ich überlegen was Füllung und was Behältnis wird. So wurden Aubergine und zwei Paprika gefüllt, eine Paprika und das Innere der Aubergine wurden zur Füllung, zusammen mit zwei Knoblauchzehen, einer Zwiebel, 100 g Bulgur, Schafskäse, Petersilie, einer scharfen Chili, Salz und Pfeffer und einem Sträußchen frischem Majoran.

Der Bulgur, 100 g wurde in 1/4l kochendes Wasser mit einer Prise Salz gegeben. Ich hab die Hitze gleich auf 0 gestellt, den Topf aber mit Deckel 10 Minuten stehen lassen. Nach 10 Minuten war der Bulgur noch suppig, also nahm ich den Deckel ab und ließ ihn abdampfen. Nach etwa 15 weiterenMinuten war er OK.

Währenddessen wurden obengenannte Zutaten angebraten und abgeschmeckt, dann mit dem Bulgur vermischt. Der Majoran war schön aromatisch und hat eine schöne mediterrane Note beigesteuert.

Für Vegetarier ist das Hackfleisch nicht wichtig und man kann es ohne Bedenken weglassen (es war eh eine kleine Menge, gemessen an der Gesamtmenge. Wenn man den Feta weglässt, wird das Gericht vegan, aber wem sag ich das! Ich denke gefülltes Gemüse gehört zu den populärsten veganen Gerichten.

Die Tomatensauce im Topf besteht aus einer Dose zerquetschter Datterini von Mutti, abgeschmeckt mit Salz, einer Prise Zucker und dem restlichen Majoran.

Wichtig bei der Füllung ist, daß sie offensiv abgeschmeckt wird. Der Befüllkörper zieht Salz aus der Füllung, und man sollte nicht nachsalzen müssen. Mein Chili hatte übrigens ordentlich Bums und trug dazu bei, die Gerichte interessanter zu machen 🙂

Das Schöne ist, daß ich jetzt für zwei Tage „Geschäftsessen“ habe, und nicht diesen Mist essen muß, den man sich dort kaufen kann!

 

Aubergine Paprika Feta Bulgur Hack 1

 

Aubergine Paprika Feta Bulgur Hack 2

 

Aubergine Paprika Feta Bulgur Hack 3

 

Aubergine Paprika Feta Bulgur Hack 4