Bratkartoffeln Artischockentapenade


Beim Lesen eines amerikanischen Blogs einer Profiköchin (Stacy Pearl http://www.mouthofwonder.com/search/label/artichoke)  stieß ich auf eine, wie sie es nannte, ‚Artischockentapenade‘.

Sie beschreibt nur das grobe Hacken von Artischocken und die Verbindung mit Zitronensaft, Zeste Schnittlauch und Olivenöl.

Ich habs etwas anders ausgerichtet. Schnittlauch hatte ich keinen, dafür Knoblauch, den ich mit Salz und einer Sardelle zu Mus zerdrückt habe. Der Saft einer halben Zitrone kam zu den gehackten Artischocken, sowie ein paar Kapern, Salz und Olivenöl. Das Kräutersträuschen war Koriandergrün.

Die Bratkartoffeln wurden roh angebraten und langsam durchgegart. Anschliessend wurde die Tapenade kurz in der heißen Pfanne aufgewärmt und drapiert. Fertig.

Obwohl die Artischocken wie im Original aus der Dose waren, schmeckte das echt lecker. Gut wäre das auch auf Fleisch oder Fisch.

Für Vegetarier oder Veganer einfach die Sardelle weglassen.

Bratkartoffeln-Artischocken-Kapern-Sardelle-Zitrone-Olivenöl-Koriandergrün

Bratkartoffeln-Artischocken-Kapern-Sardelle-Zitrone-Olivenöl-Koriandergrün

Rote Bete Tapenade


Vor einer Woche im Kurier gesehen, gleich gemacht: die Rote Bete Tapenade von Wolfgang Nagel, oft bedachter Wirt des ‚Kranz‘ in Neureut.

Ich mag Bete sehr und bin deshalb auch gerne bereit, mir unbekannte Pfade zu beschreiten.

Im Prinzip ist diese Tapenade ein grobes Püree, den Clou bekommt sie durch die Zugabe von 4 Sardellenfilets, die sie, wie W.N. schreibt ‚Tiefe geben‘, sprich, der Geschmack wird runder oder voller.

Bei Nagel wird alles ‚from scratch‘ also von der Pike auf gemacht, das hab ich mir ausnahmsweise gespart. Also französische Bete aus dem Vacuumpack befreien, schälen und grob hacken. Es kommt dazu: Salz, Pfeffer, 4 Sardellenfilets, ein paar Tropfen Zitronensaft und Olivenöl (etwa 5 El). Danach wird es nicht zu fein püriert und nochmal auf Salz abgeschmeckt.

Ich hab es mit dunklem Brot kombiniert, was gut war. Jetzt hatte ich ein Kümmelbrot, das hätte noch besser gepasst.

Rote-Bete-Tapenade