Taco Hack Avocado Cheddar Cilantro


Am Wochenende gab es auf dem Markt beim Türken wieder frisches Cilantro, das ich mitnahm. Das bedeutet für gewöhnlich, daß es dann entweder etwas südamerikanisches, asiatisches oder auch arabisches geben muß, zumindest, wenn ich nicht freestylemäßig die Knödel zum Schweinebraten damit würzen will 🙂

Ich muß zugeben, ich war zu abgearbeitet um Montags einen tollen neuen Plan zu entwerfen, und so ist das hier ein „Fallback“ Rezept, ein Rezept, auf das man zurückgreifen kann, wenn man keine Inspiration hat. Da ich sehr gerne die ganze Litanei an mexikanischen/Tex-Mex Varianten esse, war schnell entschieden, diese Tacos zu machen. Sie sind so ähnlich oder möglicherweise hier auch schon beschrieben und abgelichtet worden.

Das Hackfleisch (120 g für 2 Tacos) wird mit Knoblauch angebraten und mit gemörsertem Kreuzkümmel und Chili-Pulver gewürzt. Etwas Salz kommt auch noch dazu.

Die restliche Füllung besteht aus einem Avocado-Tomaten-Frühlingszwiebel Gemisch mit Cilantro, Limettensaft und Jalapeno Chili. Außerdem geputzter und geshredderter Romanosalat.

Die Tacos habe ich immer im Froster vorrätig, davon hab ich zwei entnommen und ein paar Minuten bei 150 C in den Ofen gegeben.

Normalerweise gehört irgeneine pikant/scharfe Sauce wie Tabasco oder ähnliche dazu. Heute hatte ich gerade keine selbstgemachte und nahm stattdessen eine Jalapenosauce von Heinz für die extra Schärfe. Immerhin war ja schon eine Jalapeno im Avocado Gemisch.

Am Schluss kam Cheddar drauf, den ich mit der Restwärme zum Schmelzen brachte.

Geschafft hab ich gerade einen der beiden Tacos, aber das ist nicht schlimm. Er ist zwischengeparkt und wird morgen mein Mittagessen 🙂

 

Taco Hackfleisch Cheddar Avocado 1

 

Taco Hackfleisch Cheddar Avocado 2

Taco Salat Hack Avocado Tomate Cilantro


Letztes Wochenende hab ich auf dem Markt beim Großhandelstürken wieder einen Riesenstrauß Cilantro=Koriandergrün bekommen, der Gefahr lief, schlecht zu werden.

Also hab ich schnell geschaut, was noch da ist. Zutage kam eine tiefgefrorene rohe Tacoscheibe, etwas rohes gefrorenes Rinderhack, frische Tomaten, besagtes Cilantro, Creme Fraiche, Avocado, Knoblauch und Frühlingszwiebeln. Außerdem hatte ich eine frische Jalapeño 🙂 .

Das Hack wurde gefroren, wie es war, langsam angebraten und immer wieder abgeschabt (Das hat mich an meine Kochanfänge erinnert: Ich habe bestimmt ein Jahr lang mit 15-16 Jahren meine Familie 3-4 Tage in der Woche mit Hackfleisch beglückt. Und weil wir nie vorher wußten, was wir gemeinsam essen wollten, war es immer gefroren 🙂 .

Jetzt kam aber eine kleine feingehackte Zwiebel und eine gehackte Knoblauchzehe dazu. Dazu Kreuzkümmel=Cumin, den ich in Samenform bekommen habe. Ich kannte den vorher nur gemahlen, aber er sieht fast aus wie Kümmelsamen, riecht beim Mörsern auch viel frischer als das relativ dumpfe Pulver. Außerdem Oregano, oder besser noch mexikanischer Oregano, weil der und der/das Cumin zusammen das „Chiligewürz“ bilden. Echt – schaut mal auf das Kleingedruckte. Von beidem nehme ich etwa einen Teelöffel in den Mörser. Dann braucht es nur noch Salz und Pfeffer.

Den „Salat“ hab ich aus kleingeschnitten Avocadostücken, Frühlingszwiebeln, Tomaten, Knoblauch, Limettensaft, Jalapeño, Cilantro und Salz komponiert – eigentlich ganz normal. Dazu gab es einen Esslöffel Creme Fraiche und eine Handvoll Cheddar, den man auf dem Foto nicht gut sieht, weil er schon geschmolzen ist.

Den Tacofladen hab ich in mein Wassertöpfchen gepresst und ein paar Minuten in den Herd gestellt. Danach waren die Ränder braun und der Rest fixiert 🙂

Zum Anrichten mußte ich nur noch den kalten Salat in das umgekippte Körbchen füllen und den Rest drapieren.

Ich hab es gestern abend genossen und den Rest heute im Geschäft nochmal gehabt und war sehr zufrieden damit. Wer diese mexikanischen Sachen mag, sollte sich nach diesen Kreuzkümmelsamen umschauen, die sind der Hammer!

 

Taco Salat Avocado Cilantro Tomate Cheddar 1

 

 

Taco Salat Avocado Cilantro Tomate Cheddar 2

 

Taco Salat Avocado Cilantro Tomate Cheddar 3