Sedani rigati Salsiccia Tomate


Diese Pasta entstand eher spontan ohne viel zu überlegen. Später fiel mir auf, daß es ein paar Varianten davon auf dem Blog gibt 🙂

Freitag ging ich beim italienischen Supermarkt um die Ecke einkaufen. Ich holte ein paar Dosen Datterinitomaten von Mutti, getrocknete Borlotti Bohnen, und danach, im angeschlossenen Wurst- und Käseladen, 60 cm Fenchelsalsiccia und einen Brocken Grano.

Heute gab es ein Ragout aus 25 cm Salsiccia, 6 Cocktail Rispentomaten, 5 cm Tomatenmark, 1 Zehe Knoblauch, 1 gehäufter Tl Kapern, 2 Sardellen, 1/8 Weisswein, etwa 15 kleine aber sehr leckere Taggiasca Oliven und eine ordentliche Portion Grano darüber.

Ich habe es in der Zeit gemacht, in der die Pasta kochte – mit Wasser zum kochen bringen etwa 25 Minuten.

Zuerst wurde die Salsiccia bei mittlerer Hitze angebraten und mit dem Holzlöffel in kleine Stückchen geteilt. Danach gab ich die frischen Tomaten geachtelt dazu. Das Tomatenmark, der Knoblauch und der Weißwein folgten. Jetzt kam der Deckel drauf, damit die Tomaten schmelzen konnten. Nach etwa 10 Minuten gab ich den Rest (Sardellen, Kapern, Oliven) dazu. Ich ließ es etwas reduzieren, dann war die Pasta gar und ich konnte alles schön vermischen und auf einen tiefen Teller geben.

Lecker!

 

 

 

 

 

Advertisements