Geburtstagskuchen (Rührkuchen mit Aprikoseneinlage)


Vor ein paar Tagen rief mein Schatz an, und fragte nach Zutaten für einen Kuchen, ein Kollege hätte am nächsten Tag Geburtstag. Ich hab schon ewig keinen Kuchen mehr gebacken, und zog mit einer beratenden Freundin los, Zutaten zu besorgen. Als ich dann nach Hause kam, hab ich festgestellt, daß mein Kuchenkochbuch (Das große Teubner Backbuch) diesen Kuchen nicht in dieser Form hat. Also hab ich’s einfach ausprobiert. Und es hat funktioniert!
Für denRührteig:
6 Eier, 4 Eigelbe
200 g Zucker, 1 Prise Salz
1 Päckchen Vanillinzucker
200 g Butter
180 g Mehl
120 g Speisestärke

Eier, Eigelbe, Zucker schaumig schlagen, zerlassene Butter lauwarm langsam unterrühren. Mehl mit Speisestärke und Vanillinzucker mischen, in die Eiermasse rieseln lassen und unterheben. Die Kuchenmasse in eine flache Form (Pie-form) geben, Aprikosenhälften (diesmal aus der Dose) im Teig versenken. Bei 180 Grad etwa 50 Minuten backen. Danach mit Butter bepinseln, geröstete Mandelplättchen darübergeben und mit Puderzucker bestreuen.
Das Geburtstagskind fand ihn sehr lecker!

Grundrezept für den Teig ist von Teubner, Variationen von mir.