Nürnberger Kürbis Rucola Parmesan Risotto


Nach 2 Tagen Nürnberger Rostbratwürstchen mit Sauerkraut und Senf stand mir der Sinn nach einer anderen Zubereitungsart, und verwegen, wie ich nun mal bin :-), nahm ich die restlichen 4 Würstchen, schnitt sie in dünne Scheiben und briet sie an, um sie dann zur Seite zu stellen.

Vom Muskatkürbis hatte ich auch noch ein paar Schnitze, die ich zuerst in Butter anbriet und dann mit Deckel und einem Schluck Wein andünstete. Als er weich war hab ich auch den zur Seite gestellt.

Das Risotto hab ich auf die übliche Art zubereitet, zuerst eine Schalotte langsam farblos angeschwitzt, dann den Reis glasig angehen lassen, dann wieder einen Schluck Weißwein zum Ablöschen nehmen.

Danach hatte ich nur noch Wasser, das tat es aber auch. Als der Reis gerade gar war gab ich ein schönes Stück Butter und den Parmesan dazu (nicht geizen, sieht nach viel aus, passt aber…).

Danach hab ich die Wurst und den Rucola untergehoben. Am Schluß gab es noch eine knackige Beilage in Form von Haselnüssen drübergestreuselt.

Für eine Resteverwertung war das ziemlich gut, ich würde es jederzeit wiedertun.

Nürnberger-Risotto-Rucola-Haselnüsse-Muskatkürbis-1

Advertisements