Käsekuchen Muffin Blaubeeren


Heute hab ich ein paar sehr hübsche Muffins von Regina von „Kochen aus Liebe“ nachgemacht. Ihre sind definitiv schöner, sowohl in der Grundlage als auch in der Deko – die hab ich nämlich beim spontanen fotografieren schlicht vergessen. Die Heidelbeeren jedenfalls. Ihre hübschen Zebraschokoröllchen bekam ich erst gar nicht 🙂

Aber ich entschuldige mich gar nicht, ich stelle nur Tatsachen fest. Und die andere Tatsache ist, daß es sich gelohnt hat. Weil die Dinger richtig lecker sind.

Übrigens hab ich den Tipp die Muffins kalt zu stellen erst nach einem „Versucherle“ befolgt. Hat aber gestimmt, kalt sind sie noch besser.

Und weil Regina das Rezept vorbildlich aufgelistet, beschrieben und sogar fotografiert hat, spar ich mir die Mühe, und leite den/die geneigte/n Leser/in lieber gleich auf die richtige Seite um.

Schaut euch gerne bei ihr um, es gibt viel zu entdecken 🙂

Hier geht’s zum Rezept: