Penne Salsiccia Artischocke Tomate Chili


Warum ein Pasta-Post auf den Nächsten?

Warum ein relativ ähnliches Rezept einstellen?

Warum eine gefühlt überlange Pause zwischen den Posts?

 

Die Antwort:

Induktion

Darf ich vorstellen: Meine neue Küche! Das ist noch nicht alles. Für Koch-, Spül-, oder sonst irgendein Wasser geht’s ins Bad. Der Weg zur Kochplatte ist erschwert durch von Küchenmöbeln zugestellte Wege. Alles Geschirr, alle Töpfe, alles in Kisten, die schwer zu erreichen sind.

Warum der Wahn?

Das Haus hatte vor ein paar Wochen einen größeren Wasserschaden, der meine Küche auch irgendwie erreicht hat. Jetzt hat der Vermieter reagiert, und einen Fachmann geschickt, und dessen Mannen haben Freitags den Laminatfußboden aus der Küche entfernt. (Wer legt denn einen Laminatfußboden in eine Küche?) Außerdem wurde die Küche selbst weggebaut, um sich ein Bild zu machen. Man konnte das der Versicherung wegen nicht am Tag nach Pfingsten machen-egal, es wird Wochen dauern, bis Normalität einkehrt.

Unter dem Laminat lag ein potthässlicher PVC aus den 70ern, wie ich schätze. Den müssen sie auch noch herausnehmen, um zu sehen, wie weit der Schaden geht. Dann wird die Wand (großer Schimmelschaden!) zwischen Küche und Wohnzimmer herausgenommen und durch einen Sockel ersetzt, der Strom und Wasserzu- und Ablauf beinhaltet, und es ermöglicht eine Insel als Raumteiler dazuzustellen 🙂 . Zusätzlich haben der Vermieter und ich uns geeinigt, eine einvernehmliche Lösung für den Boden zu finden. Die Versicherung würde nur eine preiswerte Lösung für die Küche finanzieren, ich hätte gerne einen Industrieparkettboden durchgängigvon Küche bis Wohnzimmer.

Ich wohne in einer umgebauten Hinterhofswerkstatt von 1905 hinter einem Jugendstilhaus. Die Immobilie ist typisch für die Zeit, mit 2 großen Fenstern von 2,40×1,60m mit vielen kleineren Scheiben und eingebauten Klapp- und normal zu öffnenden Fenstern. Der Boden würde den Loftcharakter betonen und außerdem der Generation nach mir wahrscheinlich auch noch viel Freude machen (das Industrieparkett soll man mehrmals abschleifen können, und der Fachmann garantiert, daß die ersten 20 Jahre nichts getan werden muß, somit bin ich raus aus der Nummer).

DSC_0792

Hier ein Bild vom Einzug. Ich liebe diese Fenster, auch wenn die Heizung ein Vermögen kostet. Aber auch hierüber wurde geredet. Deshalb bin ich auch nicht über Gebühr irritiert. Ich weiß, gut Ding braucht Weile. Jedenfalls freu ich mich auf die Veränderungen, auch wenn sie bedeuten, in nächster Zeit andere Gerichte zu zeigen. Viele One-Pot Meals 🙂

Hier ist so einer: Zuerst hab ich 4 Cherry Tomaten, 1 Sardelle, 1 Knoblauchzehe gehackt und 10 cm Salsiccia ohne Fenchel, ohne Chili angebraten, einen Schluck Weißwein dazugegeben und zwei Artischockenherzen aus der Dose, die wegmussten 🙂 . Außerdem eine Thai-Chili, allerdings nicht mit dem Mörser, weil unauffindbar, sondern brutal mit dem Messer zerteilt. Das liess ich reduzieren, gab dann den deckel drauf und stellte es auf die Seite. Jetzt wurde das Wasser in Rekordzeit zum Kochen gebracht (Induktion ist was geiles!) und gesalzen. Dazu kamen die Penne, die genausolang dauerten wie immer, weil, mehr als kochen kann es schliesslich nicht.

Als die Penne gar waren, hab ich den Topf durch ein Sieb in einen größeren Topf passiert, um mir den Gang ins Bad zu sparen. Dann kam die Sauce für etwa 10 Sekunden auf die Platte mit geballten 2000 Watt. Und hinein in die Pasta! In dem neuen Eck geht das Kunstlicht auch.

Die Pasta war, wie zu erwarten, ziemlich lecker, zumal nach dem Fototermin eine schöne Menge Grano für eine gewisse Schlonzigkeit sorgte. Ach ja, bevor ich’s vergesse; das Gewürz des Abends war Oregano, genauer mexikanischer Oregano, der im Vergleich zu griechischem weniger ins Gesicht springt und trotzdem klar und deutlich zu dir spricht.

 

Penne Salsiccia Chili Artischocke Tomate 1

 

Penne Salsiccia Chili Artischocke Tomate 3