Menü 2/3 Branzino Verdure en cartoccio


Auf Deutsch Wolfbarsch mit Gemüse im Backpapier.

Mein italienischer Fischhändler hat auf Zuruf Samstag morgens um halb Neun versprochen, vier Filets in einer Stunde abholbereit zu machen. Der Laden war noch nicht auf, sie räumten gerade die Theke mit Fischen und Eis ein.

Danach ging ich über den Markt und holte noch ein paar Gemüse und natürlich auch Käse für die obligatorische Platte.

Ich hatte letztes Jahr schon einmal etwas im Backpapier gebacken und war ziemlich begeistert vom Ergebnis: Die Gemüse entwickeln und behalten durch das geschlossene Päckchen wesentlich meht Eigengeschmack als sonst.

Lediglich die rote Bete war so groß, daß ich sie 45 Minuten in Wasser vorgarte, bevor sie zerteilt zum Rest des Gemüse kam.

Das Päckchen:

1/4 rote Bete

1/4 Kartoffel

3 Karottenteilchen

1/8 Weißkohl

1 Schnitz Hokkaidokürbis

1 großes Röschen Blumenkohl

 

Es wird auf einem Bogen Backpapier ausgebreitet, mit Salz, Za’atar und Olivenöl gewürzt und dann eingeschlagen. Dazu muß oben der Falz doppelt gefaltet werden, damit kein Dampf austritt.

Es war etwas länger als nötig im Backofen – etwa eine Stunde bei 180 C, aber das ist bei dieser Garmethode vernachlässigbar.

Den Wolfsbarsch schaute ich mir am frühen Abend nochmal an und zog bei jedem Filet 3-4 Gräten.

Zum Anbraten ließ ich meine Teflon-beschichtete Pfanne sehr heiß werden, gab Olivenöl dazu und gab die gesalzenen Filets auf die Hautseite hinein. Sie brauchten nur etwa 2 Minuten, dann wurden sie gedreht und blieben  nochmal 2 Minuten drin.

Serviert wurde das Gemüse im Papier, die Beilage war nur ein Zitronenschnitz.

Das Gemüse bekam Sonderlob! Es ist wirklich wahr, im Ofen, verpackt, schmeckt es nochmal so gut.

Der Wolfsbarsch war auch sehr lecker!

 

wolfsbarsch-eingepacktes-wurzelgemuse-1

 

wolfsbasch-ausgepacktes-wurzelgemuse

Advertisements

Menü für Zwei: 1.Kürbis-Curry-Suppe


Es ist ja schon wieder diese schöne Jahreszeit, in der es lauter leckere Sachen gibt, die auch noch farblich zum Herbst passen, wie zum Beispiel der Kürbis.

Kürbis ist ein Gemüse, das ich sehr lange ausschließlich als Füllung für eine Kürbispastete (pumpkin pie) genommen habe.

Allerdings hab ich in den letzten Jahren immer mal wieder andere Sachen damit gemacht und festgestellt, daß man das auch essen kann.

Allerdings finde ich, daß Kürbis ein bißchen dumpf oderauch erdig schmekt und gebe deshalb gerne zitrusartige Aromen dazu. Das muß nicht unbedingt Zitrone oder ähnliches sein, auch Koriandersamen oder auch Kardamom passen sehr gut.

Für diese dicke Suppe nehme ich

1 kleinen Hokkaidokürbis in kleinen Stücken

1 Schalotte gewürfelt

ein Schluck Weißwein

Saft von 2 Saftorangen

Saft einer halben Limette

eine Prise Muskat

1/2 Tl Hot Curry

1/2 Tl Curry (nicht scharf)

Salz

eine Prise Zucker

Die Schalotte wird in Butter angeschwitzt, dann kommen die Kürbiswürfel dazu, danach wird mit Weißwein abgelöscht.

Etwas Wasser dazu, den Deckel drauf und bei mittlerer Hitze weich köcheln.

Wenn der Kürbis weich ist die restlichen Zutaten dazugeben und pürieren. Dann nach eigener Vorliebe nachwürzen.

Kürbis-Curry-Suppe

Ein schöner Auftakt für ein Menü!

Kürbissuppe Chorizokrümel


Das ist das dritte Rezept für Kürbissuppe, und eigentlich nur deshalb erwähnt weil ein Topping dabei ist, das ich mir anderswo abgeschaut habe, nämlich bei Chezuli.

Die Suppe wurde diesmal so gemacht: Eine gehackte Schalotte in Butter anschwitzen, gewürfelten Hokkaidokürbis dazu, mit Noilly Prat ablöschen, Deckel drauf, in 10 Minuten weich dünsten, 1/2 Liter Hühnerbrühe (Karkasse vom Coq au vin) dazu, mit Ingwer, Kardamom, Muskat, Salz, Pfeffer, Saft einer Orange, Limettenzeste und -Saft abschmecken.

Der Clou waren die Chorizobrösel. Bei Chezuli wird Chorizo zuerst in Scheiben, dann in kleine Würfel geschnitten. Die werden bei sanfter Hitze ausgelassen, entfettet und dann mit dem Häcksler zu Krümeln verarbeitet.

Das brachte eine leicht scharfe und rauchige Note in die ansonsten fruchtig-erdige Suppe.

Werde ich nochmal machen. Gute Idee!

Kürbissuppe Chorizokrümel