Pflaumen in Portwein gefüllt mit Gänseleberpastete


Ich wollte eine kleine Schweinerei machen ohne viel Aufwand. Ich war seit langer Zeit mal wieder im Scheck-In, einem Edel-Edeka in Karlsruhe und Umgebung. Er zeichnet sich dadurch aus, daß er zusätzlich zum regulären Angebot auch noch Käse-Fisch-Fleisch-und-Wurst-Theken kommen, die zwar nicht preiswert, aber gut sortiert sind. Im Moment sind dazu noch elsässische Wochen mit einem guten Sortiment an Pates und anderen Spezialitäten. Es gab zwar noch keine reine Gänse-oder Entenleber-das kommt meistens erst im Dezember, aber eine Gänseleberpastete gab es schon.
Ich hab dann noch Trockenpflaumen geholt, den Port hatte ich schon zu Hause.
Die Pflaumen hab ich in Port sanft gegart, etwa 10 Minuten, danach ließ ich die Pflaumen in der Flüssigkeit ziehen. Später hab ich die Pflaumen abtropfen lassen und in die Öffnung ein Stückchen der Gänseleberpastete hineingegeben.
Derjenige, der Süßes mit Deftigem mag, wird dieses Finger Food gut finden. Es ist nicht aufwendig und schmeckt sehr lecker.