Shrimps-Spieß Salatherzen Mango-Tomate-Safran-Sauce


Der Kampf gegen die Pfunde bedeutet nicht unbedingt Verzicht auf Genuss. Allerdings sind in meinem Fall oft die Sättigungsbeilagen, sprich die Kohlehydrate Abends verboten. Ich weiß, viele meinen man würde sich diese Problematik einbilden. Meine Waage spricht da ganz eloquent zu mir. Ich werde teilweise mit Zunahmewerten von einem Tag auf den nächsten mit 1-1,5 kg bestraft. Da hab ich keine Lust drauf und verzichte so weit ich kann (und ohne andere damit zu nerven) weitestgehend auf KHs. Frau B. übrigens auch, was es leichter macht trotzdem Leckeres aufzutischen. So auch in diesem Fall:

Ich wollte etwas Leichtes zum Abend machen, ohne daß wieder Schweres dabei ist. Frau B. ist zwar nicht begeistert von Fleisch/Fisch/Frucht Kombination, ließ sich in diesem Fall aber überreden.

Der Rest war einfach. Die Shrimps (TK-Ware) wurden aufgetaut und auf Spieße aufgesteckt. Danach wurden sie angebraten. Der Salat wurde längs geviertelt und gewässert, danach ließ ich ihn abtropfen. Die Mango hab ich geschält und in Würfel geschnitten. Die 2 Tomaten hab ich zu Concassée verarbeitet und mit der Mango und einem Döschen Safranfäden zu einer Sauce gemixt. Auch eine Prise Piment d´Espelette war dabei. Dazu kamen 4 El Olivenöl. Die Zutaten hab ich kurz erhitzt und sie dann wieder abkühlen lassen.

Auf die Salatherzen kam ein guter Balsamico und auch gutes Olivenöl, der Rest ist Geschichte. Ich hab das Rezept zwar abgewandelt, hab die Idee aber aus der Zeitschrift Saveurs vom August/September 2012