Blumenkohlsuppe


Ich hatte am Samstag auch einen ganz frischen Blumenkohl mitgenommen, für den es heute soweit war. Ich hatte mal wieder Lust auf weit entfernte Gewürze, und da ich davon auch welche habe, ging ich einfach das Risiko verschiedene zu mischen und auf das Beste zu hoffen 🙂

Mit dabei waren Ajowan – Königskümmel, bishop’s weed (eine Kümmelsorte) vielfältiger Heilwirkung und starkem Eigengeschmack, Panen Puren, ein indisches Mischgewürz (5 Spice Mix) bestehend aus Bockshornklee, Senfsaat, Schwarzkümmel, Kreuzkümmel und Fenchel. Dazu kam Kurkuma, Zwiebel, Knoblauch.

Die Gewürze hab ich ohne Fett angeröstet bis sie aromatisch dufteten. Dann kamen sie in meine Kaffeemühle.

Den Blumenkohl hab ich in einem halben Liter Wasser angesetzt und ihn weichgegart. Dann kam eine Dose Kokosmilch und die Gewürzmischung dazu (450 ml). In einer zweiten Pfanne briet ich Zwiebeln und Knoblauch in Butterschmalz an und löschte es nach einer Weile mit der Kokosbrühe ab.

Jetzt kam alles in den Mixer, um es fein zu pürieren.

Ein paar Blumenkohlröschen wurden angebraten und mit dem Rösti von gestern in den Ofen gegeben. Dann wurde angerichtet!

Es hat lecker geschmeckt, mit einer deutlichen Currynote (war wahrscheinlich der Bockshornklee), aber eben auch mit anderen Aromen.

Die Einlage war knackig (der Blumenkohl) und füllend (das Rösti)

Mit Ausnahme des Butterschmalzes war diese Suppe vegan. Ansonsten vegetarisch.

 

Blumenkohlsuppe Curry 2

 

Blumenkohlsuppe Curry 3