Paprikagulasch Petersilienspätzle


Vor ein paar Tagen kaufte ich bei Zorn ein Rindsgulasch, das ich aber zuerst einfror, weil ich keine Zeit hatte es zu kochen.

Heute ergab sich die Gelegenheit dazu. Ich kaufte zwei grosse weisse Zwiebeln, Thymian, Rosmarin und zwei Spitzpaprika. Das inzwischen getaute Rindsgulasch briet ich sehr scharf in 2 Portionen an. Ich hatte insgesamt 580 g Fleisch. Nachdem beide Portionen schön angebraten waren, gab ich die geschnittenen Zwiebel und 3 geschnittene Knoblauchzehen dazu. Etwas Tomatenmark und 5 Minuten Geduld und ich löschte zuerst mit dem Rest Port, und nachdem der eingekocht war, mit 3/8 Medoc. Darauf gab es nach ein paar Minuten noch 1/4 Wasser, 2 Zweige Thymian, 1 Rosmarinzweig und ein frisches Lorbeerblatt.

Ich setzte alles um 16:45 an, um 17:00 drehte ich die Hitze auf die kleinste Stufe und öffnete den Deckel ein wenig, damit das Gulasch nur noch leise köchelte. Diesen Zustand überprüfte ich bis 19:30 alle halbe Stunde. Schon um 18:00 zeichnete sich ab, dass das Fleisch saftig und mürbe werden würde.

Um 19:00 schlug ich 2 Handvoll Mehl mit zwei grossen Eiern, Salz, kleingehackter Petersilie und kohlesäurehaltigem Wasser auf, bis ich einen Teig hatte der Blasen schlug. Diesen Teig gab ich in eine Spätzlepresse und presste die Spätzle in kochendes gesalzenes Wasser. Es dauerte bestimmt nicht länger als zwei Minuten, bis die Spätzle oben schwammen. Danach schöpfte ich sie ab und briet sie langsam in Butter an. Anschliessend schnitt ich die Spitzpaprika in Streifen und gab sie zum Gulasch.

Das Gulasch band ich eine halbe Stunde später mit einem Löffel Speisestärke ab und richtete auf den Spätzle an.

Es war ein selten gutes und zartes Gulasch, mit einer Sauce um sich darin zu suhlen 🙂

Advertisements

14 comments on “Paprikagulasch Petersilienspätzle

  1. tontoeppe says:

    In der Soße suhlen… die muss ja wirklich extrem lecker gewesen sein…👍
    Schöne Grüße, Birgit

    Liked by 2 people

  2. Suhlen-das glaub ich gern

    Liked by 1 person

  3. Linsenfutter says:

    Hmmmm … schon weiss ich was es heute bei mir zu Essen gibt. Danke für den leckeren Vorschlag.

    Liked by 1 person

  4. Petra Wurzinger says:

    Das ist mal so toll beschrieben Alex, ich kann es förmlich riechen und schmecken!!

    Liked by 1 person

  5. BAG says:

    Mmmmmmmmmmmmmmmmmmh. Bei mir natürlich noch ein Schlag Schmand. Die Spätzle sehen auch zum Niederknien aus, das probier ich bald mal.

    Liked by 1 person

  6. freiheit18 says:

    Meine Lieblingspeise lecker

    Like

  7. Ich bin für jedes Gulaschrezept, das mir über den Weg läuft, sehr dankbar. Hab es gleich gespeichert. Danke.

    Like

  8. Wundervoll!
    Gulasch gehört zu meinen allerliebsten Lieblingsgerichten.
    Schon das Lesen macht Appetit!

    Like

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.