Sardinentatar Ochsenherztomaten Feta


Vorgestern sah ich bei “Die See kocht” einen schönen Salat mit Sardinentatar.
Ich kann mich daran erinnern, daß eine meiner ersten selbständig zubereiteten “Essen” eine Dose Sardinen war, die ich als 6-7 jähriger selbst aufmachen konnte und durfte. Wir hatten sie auch immer im Haus und sie waren bei mir sehr beliebt.
Jedenfalls hat mich ihr Teller daran erinnert und motiviert, ihn einmal nachzubauen 🙂

Ich hatte noch in einem Kommentar behauptet gute Sardinen zu bekommen, aber Samstag Nachmittag in Pforzheim, wo die halbe Stadt die Türen um 14:00 verschliesst, war es dann doch nicht so einfach.
Es hat aber trotzdem noch für zwei Dosen Sardinen von Followfish gereicht, die auch sehr lecker waren.

Dafür hatte mein Gemüsehändler gegenüber wunderschöne Ochsenherztomaten in rot gelb und sogar in grün, nur wäre das zuviel des Guten gewesen.Aber eine rote und eine gelbe nahm ich von ihm mit.

Ich hab mich eigentlich ganz ans Rezept von DSK gehalten, nur Details waren anders.

2 Dosen Sardinen von je 67g, abgetropft
Die Tomaten dünn (3-4 mm) aufschneiden, abwechselnd auslegen
Feta in Würfeln schneiden

Die Sardinen mit zwei Gabeln zerpflücken
2 Tl Kapern zerhackt
2 El Oliven, auch zerhackt
4-5 Basilikumblättchen klein hacken und ebenfalls untermischen
Saft einer halben Zitrone
Salz und Pfeffer, beides aus der Mühle
1 Thai Chili ganz klein hacken
Alles vermischen

Mit einem Ring auf das Tomatencarpaccio setzen, Carpaccio mit Olivenöl und Zitronensaft beträufeln und mit gehackten Basilikumblättern bestreuen.

Es war so gut, wie es aussah und ich danke für die Inspiration 🙂

Advertisements

6 comments on “Sardinentatar Ochsenherztomaten Feta

  1. BallesWorld says:

    Mmmmm Lecker 🙂

    Like

  2. D.S.K says:

    Hallo Alex, sieht super aus. Haben die Sardinen von followfish geschmeckt? Ich hatte ja welche von Fish Tales aus Cornwall und welche aus Portugal. Bei den Portugiesen gehe ich davon aus, dass sie wissen was sie tun . Die waren super. Aber auch die followfish Konserven sind in der Regel gut. Lg Cornelia

    Like

    • Alex says:

      Hi Cornelia,
      Ja, die Sardinen waren gut, soweit ich das beurteilen kann. Es ist schon eine Weile her, daß ich portugiesische oder spanisch/französische Qualität probiert habe. Aber das Rezept/ deine Vorlage war toll und ich hab schon mehrere Freunde “überzeugt” es selbst mal zu probieren 🙂
      LG Alex

      Like

  3. malou says:

    Ein Tartar von Sardinen, das ist doch mal eine gute Idee und das zusammen mit schönen reifen Tomaten einem guten Olivenöl, Kapern und Oliven….. Das erinnert mich an meinen Urlaub in der Provence. Schönes Rezept !!!

    Liked by 1 person

  4. Alex says:

    Danke Malou,
    Cornelia sei dank. Und sie hat das Rezept von einem Händlerrezeptbuch. Ich fand von allem die Kombi von Sardinentatar und den schönen Tomaten toll.
    LG Alex

    Like

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

w

Connecting to %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.