Pizza Salami Paprika Artischocken Oliven


Spontan entschloss ich mich heute einen Pizza Tag einzulegen, da ich festgestellt habe, daß die Übung wirklich hilft eine gewisse Ruhe in die Arbeit hineinzubringen.

Auf dem Weg nach Hause holte ich also Hefe, und später ging ich noch beim italienischen Supermarkt vorbei, um dort Salami milanese, Spianata calabrese und Coppa, ein Stück Parmesan und Mozzarella di bufola einzukaufen. Beim Gemüsehändler nahm ich nochmal eine kleine Menge dieser unvergleichlichen Oliven, Basilikum und eingelegte Artischocken mit. Zuhause gab es noch Spitzpaprika, eine Passata von Mutti und Knoblauch, den ich sogleich hackte und mit dem Messer mit Salz zerrieb, um ihn dann mit Olivenöl zu mischen.

Ich machte mehr Teig als notwendig, weil den Rest als Geschenk brauche; die Mengen sind wie folgt:

440 g Mehl

18 g Hefe

280 ml lauwarmes Wasser

2 gehäufte Tl Salz

2 gehäufte El Zucker

Ich lasse den Knethaken der Küchenmaschine in 10 Minuten die Arbeit machen, dann kommt der Teig in eine Metallschüssel, wirde mit einem Tuch abgedeckt und wandert 25 Minuten in den vorgeheizten (45 C) und vorher wieder abgeschalteten Ofen. Dann lege ich den Teig auf mein gelochtes Pizzablech und breite ihn mit der Handkante aus.

Die Passata hab ich mit getrocknetem Oregano, Olivenöl und Salz angereichert und durchgemischt. Davon kommen aber nur 2-3 El auf den Teig, die ich mit dem Esslöffelrücken sparsam verteile.

Dann kommen Paprikastreifen, Salami, Spianata und Coppa drauf, aber nie mehr als 2 Scheiben. In die Zwischenräume lege ich Oliven und Artischocken. Dann verteile ich den dünn geschnittenen Mozzarella. Darauf gibt es noch vom Parmesan.

Ich habe noch 2 getrocknete kleine Chilis gemörsert und drübergestreut. Ganz zum Schluss nehme ich 1-2 El der Knoblauch/Olivenölmischung und träufle das über die Pizza.

Ich lasse die Pizza noch 20 Minuten gehen, fahre den Ofen hoch auf 210 C, und schiebe dann die Pizza hinein.

Bei meinem Ofen dauert die Pizza höchstens 15 Minuten und riecht schon im Ofen hinreissend!

Der Paprika hat die Pizza heute richtig süß gemacht, die paar Scheiben Wurst und der Parmesan sorgten für ein bisschen Umami. Nachdem die Pizza aus dem Ofen kam, gab ich noch Basilikum drauf.

Immer wieder gut!

 

 

 

 

 

 

4 Kommentare zu “Pizza Salami Paprika Artischocken Oliven

  1. BAG sagt:

    Ich weiss wie das RIECHT !!!!!! Da läuft mir das Wasser im Mund zusammen … und jetzt muss ich bald in die Kantine … 😦

    Gefällt 1 Person

Schreiben Sie einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.