Tonvögel Normandie


Heute gibt es ein Bild, das im August 2009 entstand, und zwar während der Sommerferien in der Normandie.

Es ist nur eine kleine Skizze von ein paar Vögeln, die aus Ton geformt worden waren und auf einer Mauer von Madame und Monsieur standen. Das Paar waren die Vermieter unserer Ferienwohnung, die nebenan im Herrenhaus wohnten.

Trotz der großen Standesunterschiede hätten die beiden nicht netter sein können und man sah sich meist abends für einen kurzen Plausch , oder um von Madame Gemüse aus ihrem großen Garten geschenkt zu bekommen.

Und obwohl ich eigentlich immer Zeichenmaterial im Urlaub dabei habe, gibt es immer viel zu wenig Zeit, es intensiv zu nutzen.

Umso schöner war es, draussen am Tisch auf der Veranda zu sitzen und diese Vögelchen zu entdecken. Es erinnerte mich an meine Mutter, die immer ein Händchen für dekorative und authentische Hingucker hatte, wie auch an meine Gr0ßcousine Ginny, die eine Mühle aus dem 17. Jahrhundert in der Nähe von Paris bewohnt hatte, und mit viel Geschmack und Stilsicherheit verschönerte. Beide Erinnerungen gehören zu denen, die eine Zeit in meinem Leben wieder auferstehen lassen.

 

 

Ich hab das Bild 2016 als Gastgeschenk weitergegeben, hoffend daß es in diese Wohnsituation hineinpasst. In diesem Jahr habe ich viele positive Veränderungen gesehen und von noch mehr gehört, und bin zufrieden, daß dieses Bild vielleicht eigene Erinnerungen Vorort inspiriert.

Die Größe dieser Arbeit weiß ich nicht mehr, aber es ist eine Bleistiftzeichnung auf Aquarellpapier, die anschliessend noch aquarelliert wurde.

6 Kommentare zu “Tonvögel Normandie

  1. malou sagt:

    Ein schönes Aquarell. Vor allem die Geschichte dazu macht es noch schöner! Gefällt mir sehr gut. Zu dem liebe ich Auquarellzeichnungen. Habe mich auch mal selbst daran ausprobiert und weiss deshalb wie schwierig und aufregend es ist. 😉 LG Malou

    Gefällt 1 Person

    • Alex sagt:

      Dank Dir Malou! Ich bin immer wieder beeindruckt von der Kraft der Erinnerung, speziell wenn sie durch Bilder oder ähnliches ausgelöst wird.
      Bei Aquarellen bin ich genau der gleichen Meinung. Ich hab relativ selten aquarelliert, gerade aus dem Grund-es gibt für’s klassische Aquarell eine Menge Techniken, die sehr subtil und filigran sind, die man können muß, aber nicht übernacht lernen kann. Außerdem gibt es Materialtricks (Trennmittel, Abdeckmittel, etc.)
      LG Alex

      Gefällt 1 Person

  2. […] Das Bild im Vordergrund, die ‚Tonvögel in der Normandie‘ wurde vom Künstler hier vorge… […]

    Gefällt mir

Schreiben Sie einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.