Pentaeder/Pyramide


Dieses Bild entstand 1988. Es ist eigentlich nur eine einfache geometrische Zeichnung, aber sie bekommt ihren Reiz dadurch, daß ich mir vorstellte die Seiten wären verschiedenfarbig und durchsichtig. Dadurch ergaben sich eine Menge von Variationen was die Farben anging. Es sind Acrylfarben, teilweise mit Wasser verdünnt, teilweise pastos aufgetragen.

 

Tetraeder

Auch sieht man eine grobe Farbeinteilung in warme und kühle Farben.

Gleichzeitig ist der Pentaeder eine der einfachsten 3-dimensionalen Figuren, nur durch das Tetraeder an Einfachheit übertroffen. Die Figur hier ist eine 4-seitige Pyramide mit unregelmässiger Basis.

Die 3-dimensionale Geometrie gibt mir aber die Ausrede Linien zu kreuzen und aus den entstehenden Formen Neues zu schaffen. Und das habe ich immer schon beim Zeichnen getan.

Das Foto wird dem Bild nicht gerecht, im Original leuchtet es viel mehr. Das Passepartout hat eine dunkle Burgunderfarbe und passt sehr gut zu den Brauntönen im unteren Bildrand. Außerdem ist es komplementär zu den hellen Grüntönen. Dazwischen vibriert das Bild.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s