Kartoffelsalat Wiener


Heute gibt es nur ein kurzes Rezept. Der Tag war ziemlich bescheiden und auch sehr lang. Ich hätte eigentlich auch nur ein Brot essen können, aber Kochen beruhigt mich, also kochte ich ein paar Kartoffeln in der Schale, schnitt einen Frühlingslauch in Röllchen, gab ein Viertel geschälte Gurke dazu, auch einen kleinen Strauß Petersilie und wischte die Schüssel mit Knoblauch aus.

Auf dem Herd reduzierte ich ein halbes Glas Kalbsfond. Nachdem die Kartoffeln etwas abgekühlt waren schälte ich sie und schnitt sie in feine Scheiben.

Dazu gab ich eine halbe Tasse des Fonds, dann einen guten Schuß Weißweinessig und ein paar Schluck Olivenöl. Dazu Salz und Pfeffer. Darunter wurde das Gemüse gemischt.

Zum Schluß gab ich ein Stück Feta in kleinen Würfeln dazu.

Dazu gab es “ein Paar Wienerle” oder ein “päärle Wiener” 🙂

Es ist kein rein schwäbischer Kartoffelsalat, wird aber durch die Zugabe von allerlei Knackigem fast noch interessanter.

Den Rest nehm ich morgen mit ins Geschäft.

 

kartoffelsalat-wiener-1

 

kartoffelsalat-wiener-2

 

kartoffelsalat-wiener-3

 

Advertisements

4 comments on “Kartoffelsalat Wiener

  1. bodo1979 says:

    Der Kölner Klassiker zu Weihnachten.
    Gruß
    Bodo

    Like

  2. malou says:

    Die idee mit dem Kalbsfond ist gut! dDas werde ich das nächste Mal auch machen, ergibt einen guten Geschmack und die Kartoffeln saugen nicht so viel von der Vinaigrette auf. Danke Alex LG Malou

    Like

  3. Bill says:

    bookmarked!!, I love your blog!

    Like

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

w

Connecting to %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.