Flammkuchen Zwiebel Speck Ananas


Heute bin ich im Kochstress, übermorgen steigt das Weihnachts-Lunch bei der Arbeit, zu der 117 Menschen im Laufe des Tages geladen sind.  Wir haben heute Fleisch und Fisch abgeholt: Es gibt 9kg Roastbeef, 16kg Schinken mit Honig-Senf Glasur, 4 Puten von insgesamt 20kg und 5 Platten Shrimps mit Cocktailsauce, insgesamt mehr als 550 Stück. Andere Leute bringen natürlich auch etwas mit, aber ich habe heute 2,3 kg Rotkraut in ein leckeres Rotkraut verwandelt, mit Orangen und Johannisbeermarmelade und Weinessig und ordentlich Gewürzen im Teebeutel.

Jetzt kommen noch 2 kg Karotten in Scheiben in eine Butter-Honig-Essig-Koriandersamenmischung.

Ich will noch die Rindersauce mit Madeira ansetzen, sowie die Sauce für die Puten. Das sind dann jeweils 2 Liter. Mein größtes Problem ist der Mangel an genügend großen Behältnissen.

Ach ja, 1 kg Cranberries wollte ich auch noch zu Kompott verarbeiten. Vielleicht muß ich morgen einen Teil machen.

 

Jedenfalls hatte ich nicht viel Zeit, mir selbst etwas zu essen zu machen, aber ich hatte einen gekauften Flammkuchenteig. Darauf kam ein halber Becher Schmand, eine gute Handvoll Speck und rote Zwiebeln. Die Ananas hatte ich vor ein paar Tagen gekauft, um etwas anderes zu machen, aber 2 Scheiben davon habe für heute genügt.

Die Idee hatte den Gedankensprung Ananas+Schweinefleisch (Speck). Und das ist eine herrliche Mischung. Und so hat es auch geschmeckt!

 

flammkuchen-zwiebeln-speck-ananas-1

 

flammkuchen-zwiebeln-speck-ananas-2

 

flammkuchen-zwiebeln-speck-ananas-3

 

9 Kommentare zu “Flammkuchen Zwiebel Speck Ananas

  1. LilaLife sagt:

    Lecker! Ich liebe Flammkuchen 🙂

    Gefällt 1 Person

  2. asz02011961 sagt:

    Eine interessante, appetitlich aussehende Flammkuchen-Variante!

    Gefällt 1 Person

  3. LunaUmbra sagt:

    Das klingt super lecker:)
    Liebe Grüße Luna

    Gefällt 1 Person

  4. malou sagt:

    Ich bewundere dich, du bist genial! Musst für fast 120 Menschen kochen und bringst es dann trotzdem noch fertig einen farbenfrohen und super leckeren Flammkuchen zu zaubern und den dann auch noch zu verbloggen. Das würde ich an einem Tag nicht hinbekommen Respekt!!

    Gefällt 1 Person

Schreiben Sie einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..