Trafilata Paprika Tomate Chorizo Rotwein


Für die Pasta heute Abend ließ ich die sonst üblichen Sardellen und Kapern beiseite und machte die Sauce frei Schnauze, ohne mich an italienische Vorgaben zu halten.

Es gab ein Stück Chorizo, das ich mit eingearbeitet habe, in kleine Stückchen geschnitten und mit Knoblauch, Schalotte und Paprika langsam geschmort.

Und Tomaten, Chili und Parmesan gab es auch. Zum Ablöschen gab es heute den Rest einer Flasche Pepe Nero, einem Salento rosso aus Apulien. Der war als Trinkwein lecker (ein Gastgeschenk) und als Kochwein auch 🙂 Insgesamt war die Sauce vollmundig, tief und rund. Sehr lecker.

1 Knoblauchzehe gehackt

1 Schalotte gehackt

1 Bio-Spitzpaprika in Streifen

40 g Chorizo in kleinen Würfeln

4 Kirschtomaten in Vierteln

2 El Olivenöl

1 Thai-Chili

1/8 Pepe Nero (Rotwein)

1/2 Tl Salz

1 Tl Zucker

1/2 El Weissweinessig

Der Anfang ist mit Knoblauch, Schalotte, Paprika und Chorizo gemacht. Ein wenig schmoren lassen, dann die Tomaten dazugeben und den Rotwein obendrauf. Ein bißchen ohne Deckel abdampfen lassen, dann aber den Deckel draufgeben und die Tomaten zusammenschmelzen. Dann die Chili, Salz, Zucker und Essig dazugeben und auf kleiner Hitze reduzieren.

Insgesamt dauert das Ganze 25 Minuten geschätzt, vielleicht auch 30 Minuten.

Die Trafilata sind allerdings eine andere Geschichte – letztes Mal war es glaub ich genauso. Die Sauce ist längst fertig und die Pasta wird nicht weich. Heute hat es mindestens 25 Minuten gedauert, aber weil ich sie etwas später aufgesetzt habe, hat sich das gezogen.

Die Pasta ist aus einer dieser Edelpackungen (Zusatz: al bronzo d.h. durch eine Bronzetülle durchgedrückt und dadurch aufgerauht), die dickere Nudeln beinhalten.

Als die Pasta dann endlich soweit war, war das Mundgefühl der Trafilata umwerfend! Parmesan komplettierte den Geschmack.

 

 

trafilata-paprika-tomate-rotwein-1

 

trafilata-paprika-tomate-rotwein-3

 

trafilata-paprika-tomate-rotwein-2

Advertisements

4 comments on “Trafilata Paprika Tomate Chorizo Rotwein

  1. So mag ich es!! Einfach schauen, kombinieren und fertig ist ein super leckeres Rezept!! 🙂

    Liked by 1 person

  2. malou says:

    Entschuldige den Kraftausdruck aber das sieht einfach nur saulecker aus.

    Like

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

w

Connecting to %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.