Menü 2/3 Branzino Verdure en cartoccio


Auf Deutsch Wolfbarsch mit Gemüse im Backpapier.

Mein italienischer Fischhändler hat auf Zuruf Samstag morgens um halb Neun versprochen, vier Filets in einer Stunde abholbereit zu machen. Der Laden war noch nicht auf, sie räumten gerade die Theke mit Fischen und Eis ein.

Danach ging ich über den Markt und holte noch ein paar Gemüse und natürlich auch Käse für die obligatorische Platte.

Ich hatte letztes Jahr schon einmal etwas im Backpapier gebacken und war ziemlich begeistert vom Ergebnis: Die Gemüse entwickeln und behalten durch das geschlossene Päckchen wesentlich meht Eigengeschmack als sonst.

Lediglich die rote Bete war so groß, daß ich sie 45 Minuten in Wasser vorgarte, bevor sie zerteilt zum Rest des Gemüse kam.

Das Päckchen:

1/4 rote Bete

1/4 Kartoffel

3 Karottenteilchen

1/8 Weißkohl

1 Schnitz Hokkaidokürbis

1 großes Röschen Blumenkohl

 

Es wird auf einem Bogen Backpapier ausgebreitet, mit Salz, Za’atar und Olivenöl gewürzt und dann eingeschlagen. Dazu muß oben der Falz doppelt gefaltet werden, damit kein Dampf austritt.

Es war etwas länger als nötig im Backofen – etwa eine Stunde bei 180 C, aber das ist bei dieser Garmethode vernachlässigbar.

Den Wolfsbarsch schaute ich mir am frühen Abend nochmal an und zog bei jedem Filet 3-4 Gräten.

Zum Anbraten ließ ich meine Teflon-beschichtete Pfanne sehr heiß werden, gab Olivenöl dazu und gab die gesalzenen Filets auf die Hautseite hinein. Sie brauchten nur etwa 2 Minuten, dann wurden sie gedreht und blieben  nochmal 2 Minuten drin.

Serviert wurde das Gemüse im Papier, die Beilage war nur ein Zitronenschnitz.

Das Gemüse bekam Sonderlob! Es ist wirklich wahr, im Ofen, verpackt, schmeckt es nochmal so gut.

Der Wolfsbarsch war auch sehr lecker!

 

wolfsbarsch-eingepacktes-wurzelgemuse-1

 

wolfsbasch-ausgepacktes-wurzelgemuse

Advertisements

5 Kommentare zu “Menü 2/3 Branzino Verdure en cartoccio

  1. bag sagt:

    Das war sehr lecker und hat toll ausgesehen. Ich mag Fisch nicht so, aber der hier hat sehr gut geschmeckt. Das Gemüse war toll. Meine Favoriten waren die rote Bete und die Kartoffel.

    Gefällt mir

  2. malou sagt:

    Das glaube ich aufs Wort, dass das lecker war. Das Gemüse hat einen viel intensiveren Geschmack. Da ich in letzter Zeit viel in Yotam Ottolenghis Kochbücher gestöbert habe,und auch sonst sieht man einen deutlichen Trend das Gemüse im Backofen zu rösten, oder so wie du es gemacht hast, en papillote, oder sogar im Salzmantel, funktionniert auch (rote Beete in dieser Salzkruste, leckkerrr) Das Gemüse ist einfach viel geschmacksintensiver:

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s