Türkische Paprika Dillmayonnaise


Es gab noch einen halben Beutel dieser langen, schlanken und weichen Paprika, die man am ehesten beim türkischen Gemüsehändler findet.

Als Schmorgemüse in Ringe geschnitten schmeckte es ziemlich gut. Aber es erinnerte mich an ein Gericht mit Peperoni, das früher eine Muss beim Lieblingsgriechen war.

Dort gab es pikante Peperoni vom Grill, die mit einer Mayo serviert wurden. Es hat ewig gebraucht bis wir identifizieren konnten, was da so toll schmeckte.

Ich glaube wir haben sogar nachgefragt, was der Geschmack war. Jedenfalls kam die Frau des Chefs (die Köchin) und erklärte mir, was sie da gemacht hatte.

Heute wollte ich versuchen, die Sauce mit diesen Paprika zu paaren.

Die Paprika wurden gewaschen und in einer Grillpfanne angebraten, dabei immer wieder gewendet.

Für die Mayo hab ich ein Ei getrennt, das Eigelb in eine Schüssel gegeben und langsam mit Rapsöl aufgeschlagen. Das Öl anfangs nur tröpfenweise dazugeben.

Als Aromaten kamen dazu: eine Prise Salz, Prise Zucker, Saft einer Viertel Zitrone und eine kleine Handvoll kleingehackten frischen Dill.

Das alles wird dann zusammen angerichtet.

Fazit: Die Paprika schmecken auch gegrillt gut, aber irgendwie ist es nicht das Gleiche als wenn man die Peperoni nimmt, die auch ein wenig Schärfe mitbringen. Ich weiß nicht, welche Peperoni die Griechen benutzten, aber früher hab ich das Gericht ein paar Mal nachgekocht und auf eingelegte Peperoni zurückgegriffen. Und das hat immer sehr ähnlich geschmeckt.

 

tuerkische-paprika-dillmayonnaise-1

 

tuerkische-paprika-dillmayonnaise-2

 

tuerkische-paprika-dillmayonnaise-3

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s