Saltimbocca Antipasti


Ich hatte heute Amtsgänge zu erledigen und mußte, weil der Termin dumm lag, nicht arbeiten gehen. Das war natürlich günstig, um manche Dinge zu erledigen, die die Wohnung voranbringen, wie zum Beispiel alten Elektroschrott auf den Recycling-Hof , oder die ganzen Pappkisten wegzubringen. Dann gab es noch das kontemplative Bilder-zum-Hängen-aussuchen und das meditative Silber-putzen. Silber putzen? ich hab nur zwei, drei Familienstücke, aber die waren fast schwarz. Es hat mir zwar Zeit von anderen Sachen abgezwackt, aber mich irgendwie beruhigt.

Nachmittags entschloss ich mich zum Metzger Zorn zu fahren, um zu sehen, ob er Kalb(schnitzel) vorrätig hat. Daran hing, ob ich das gestrige Rind mit Bohnen und Champignons mit Kartoffelwürfeln variiern, oder einfrieren würde. Grund war, daß ein Topf mit Thymian, Rosmarin und Salbei, der draußen steht, die unglaublichsten Salbeiblätter produziert hat, und in mir den Wunsch weckte, diese auch zu verarbeiten.

Zorn hatte ganz zarte Scheiben, von denen ich 2 dünne nahm, insgesamt 150 g.

Ich hatte auch noch eine Aubergine und eine Zucchini gekauft, und die typisch verarbeitet, heißt, in Scheiben geschnitten, gesalzen und eine halbe Stunde liegen lassen. Dann abgetupft und in einer Grillpfanne ohne Öl angebraten. Dann Paprika, Champignons und Lauchzwiebel.

Dazu hab ich eine Tunke aus 5 Knoblauchzehen, 2 El Kapern, Salz und Olivenöl gemacht, die ich in einem kleinen Mixer zu Brei gemixt habe. Das benutzte ich als Anstrich für die angebratenen Gemüse.

Später nahm ich die Kalbsschnitzelchen, presste sie mit dem Handrücken flach, pfefferte sie (kein Salz, der Schinken ist salzig genug) und gab eine Scheibe Schinken dazu (ein Wort zum Schinken_ich wollte Parmaschinken, weil das Original mit Parma gemacht wird. Der Laden, ein Fleischfachgeschäft in der Fußgängerzone hatte keinen da-stattdessen bot mir die Verkäuferin Serrano an, immerhin 24 Monate gereift, €4.80/100 g. Ich nahm ihn in Ermangelung anderer Optionen. Normalerweise bevorzuge ich sogar Serrano, aber heute war er ein bißchen zu salzig, oder ich hätte das Stück Schinken in die Hälfte schneiden sollen).

Die Schnitzelchen wurden erst vom Schinken bedeckt, dann wurde ein Salbeiblatt mithilfe eines Zahnstochers befestigt und angebraten. Das geht ganz schnell: nicht mehr als 2 Minuten pro Seite, damit die Schnitzel zart bleiben.

Eine sehr leckere Angelegenheit, und durch den Verzicht von Öl beim Anbraten (und stattdessen einer Bepinselung danach) eine Antipastiplatte, die nicht vor Öl trieft (und stattdessen nach Knoblauch riecht :-))

War sehr lecker und es ist noch einiges übrig!

Antipasti 1

 

Antipasti 2

 

Antipasti 3

 

Antipasti plate 1

 

Antipasti Saltimboca 1

 

Antipasti Saltimboca 2

 

Antipasti Saltimboca 3

Advertisements

6 Kommentare zu “Saltimbocca Antipasti

  1. malou sagt:

    Sieht so schön farbig aus, da läuft mir das Wasser im Mund zusammen. Ich liebe dieses gegrillte Gemüse. Deine Salbeipflanze hat echt schön grosse Blätter. Bei mir zu Hause mag leider keiner den Salbeigeschmack, nur ich. Ich mache mir dann manchmal wenn ich alleine bin einfach frische Nudeln mit Salbeibutter…Deine Saltimboccas sind genau so wie sie sein sollen. Klein,dünn und bestimmt perfekt im Geschmack.

    Gefällt mir

  2. Das sieht sooo lecker aus!
    Liebe Gruesse Monika

    Gefällt mir

  3. bodo1979 sagt:

    Oh Alex,
    das sieht aber lecker aus.
    Ich habe am letzten Wochenende auch noch Zucchini mit schön viel Knobi, schwarzem Pfeffer und Meersalz gegrillt. Immer wieder ein Traum.
    Gruß
    Bodo

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s