Pimientos de Padrón


Im Laden heute Nachmittag sah ich eine Packung Pimientos de Padrón. Das erinnerte mich an eine Zeit vor vielleicht 10 Jahren, als sie sehr angesagt waren und ich sie öfter auf dem Karlsruher Gutenbergplatz kaufte. Damals konnte man davon ausgehen, daß ein paar der Pimientos scharf waren, und ein Teil des Spaßes war die Ungewissheit, die Lotterie 🙂

Die heutigen Pimientos bargen leider keine Überraschungen, schmeckten aber auch ohne Schärfe gut, zumal grobes Meersalz, Knoblauch und Olivenöl für Geschmack sorgten.

Ich hab die Pimientos gewaschen, dann mittelscharf in Olivenöl angebraten, bis sie etwas Farbe nahmen. Banach wurden sie gesalzen und am Schluß kam der Knoblauch dazu, damit er nicht verbrennt.

Vielleicht find ich mal wieder welche, die nicht glattgebügelt sind… aber auf dem Markt in Pforzheim hab ich leider noch keine gesehen.

 

Pimiento de padron 1

 

Pimiento de padron 2

Advertisements

2 Kommentare zu “Pimientos de Padrón

  1. AnDi sagt:

    Wir drücken die Daumen für eine erfolgreiche Suche!

    Gefällt 1 Person

  2. Alex sagt:

    Dankeschön! Ich hab die Hoffnung noch nicht aufgegeben 🙂

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s