Gurke Tomate Sardine Zitronen Olivenöl Oregano


Salat, ich wollte Salat. Aber auf dem Weg zum teuren Russen kam ich bei meinem italienischen Fischhändler vorbei. Es ist immer die Frage, in welchen Laden man zuerst geht, weil sie direkt nebeneinander liegen. Jedenfalls ändert diese Reihenfolge oft die Entscheidung, was es gibt. So auch heute: Ich hatte schon vor, mir ein Stück Feta zu kaufen, weil ich es erstens gerne esse, und zweitens daheim noch eine Bio-Gurke und Kirschtomaten hatte.

Beim Fischhändler gab es wieder eine reiche Auswahl an Leckereien: Frische Jakobsmuscheln (er hat welche mit Qualitätssiegel, von denen immer ein paar geöffnet sind, zur besseren Präsentation; also keine Tiefkühlware aus dem Eimer), Thun, Schwertfisch, Wolfbarsch in Einzelportionsgröße, Doraden in der Doppelportion (800 g), Muscheln (Buchot) und ein Kg-Säckchen

Venusmuscheln. Dazu noch Tintenfischringe und TA-TAAAA frische ganz kleine Sardinen. Die wollte ich. Ich fragte, ob es genügt sie zu mehlieren und auszubacken. Da nickte er und meinte das könne man so machen, aber man könne den Kopf zwischen zwei Finger nehmen (und den Schwanz dabei mit der anderen Hand festhalten) und sanft ziehen, dann wären Kopf und Darm weg. Guter Tipp – hat geklappt! Ganze 60 Cent haben die Fischlein gekostet! Ausnahmsweise ein preiwertes Mahl 🙂 Daheim hab ich sie gesalzen und mehliert und in einem kleinen Topf mit etwa einem cm Öl (kein Olivenöl) unter starkem Schütteln ein paar Minuten frittiert, bis die Fischlein etwas Farbe annahmen.

Den Salat hatte ich vorher soweit zusammengestellt aus einer halben Gurke in Würfeln, § Tomaten in Vierteln, besagtem Feta und einigen frischen Blättchen Oregano. Nachdem die Sardinen soweit fertig und auf Küchenkrepp abgetropft und mit dem Salat angerichtet worden waren, gab es eine Olivenöl-Zitronenviaigrette darüber, die sehr gut gepasst hat: Nur 1 El Zitronensaft, 3 El Olivenöl, Prise Salz, 1/2 Knoblauchzehe kleingehackt und zerrieben.

Sehr lecker! Hat mich an einen Abend am Meer in Lanzarote erinnert, bei einer Meeresfrüchteplatte. Aber das ist lange her 🙂

 

Gurke Tomate Feta Sardinen Zitronenvinaigrette Oregano 1

 

Gurke Tomate Feta Sardinen Zitronenvinaigrette Oregano 2

 

Gurke Tomate Feta Sardinen Zitronenvinaigrette Oregano 3

9 Kommentare zu “Gurke Tomate Sardine Zitronen Olivenöl Oregano

  1. Ich mag rohe Tomaten nicht. Dein Salat sieht trotzdem sehr lecker aus. Kompliment.
    Liebe Grüsse, Bernhard

    Gefällt 1 Person

  2. Wili sagt:

    Dein Salat ist super für die angekündigten heißen Tage. Ich werde mich damit an den Maschsee setzen und wie am Mittelmeer fühlen 😉

    Gefällt 1 Person

  3. ichkoche- Jacktels Rohkost sagt:

    Solides, leckeres Essen , das wunderschön präsentiert wurde. Schämen sollst du dich:-))))))

    Gefällt 1 Person

  4. cornelia1972 sagt:

    Wie schon so oft auch bei mir am Blog gesagt – Salat geht IMMER;-) – Herzliche Grüße – tolles Rezept

    Gefällt 1 Person

  5. […] Idee mir einen Salat aus Ölsardinen, Tomaten und Zitrone zu machen. Vor einigen Tagen hatte mich so ein Salat hier in wordpress angelacht. Seither spukte er mir im Kopf herum.  Die benötigten Zutaten hatte […]

    Gefällt 1 Person

Schreiben Sie einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.