Schweinebauch Friseé Spargel


Man müßte meinen, es hätte durch den gestrigen Einkauf genügend (Fleisch)optionen gegeben, aber nein…

Um ganz ehrlich zu sein, war ich nachmittags noch in Karlsruhe und wollte das Auftauen nicht zwingen (mit heissem Wasser) und dachte, ich hol mir etwas anderes. Aber wie das Schicksal so spielt, gab es meine erträumten Waren nicht (Kalbshaxenscheiben für ein Osso Buco-schon ewig nicht mehr gemacht!) und ich war auch ein wenig lustlos unterwegs. So streunte ich um die Fleischtheken herum, hätte fast eine Ente gekauft, um Wiltrud’s Ente nachzukochen, aber dann fiel mir ein, daß die vielleicht erst tauen sollte, und ich vielleicht auch mal schauen müsste, was nicht im Haus ist (Kurkuma, Walnüsse, Granatapfelsirup). So viele Baustellen, die Ente wird vertagt… Und vor allem, friert sich das gut ein? Ich kann nicht alles allein bezwingen.

Ich hab dann noch ein Weilchen mit den Schälrippchen geliebäugelt (Spare ribs – amerikanische Woche und so), aber dann wollte ich auch etwas Gemüsiges.

Und da fielen mir die Spargelstangen ein, die ich gestern mit dem Koriandergrün und dem Friseésalat gekauft hatte.

Da ich schon einige Male Schweinebauch sehr lecker hinbekommen habe, nahm ich ein schönes Stück mit.

Zuerst rieb ich ihn mit meinem S.C. (South Carolina) Pulled Pork Rub ein, das ich beim letzten Mal selbst gemischt und in ein Glas abgefüllt hatte.

Er kam mit der Hautseite (die ich vorher rautenförmig eingeritzt hatte) nach unten in eine Le Creuset Form mit 1 cm Wasser. Dann ab in den Ofen bei 190 C für eine knappe Stunde.

Dann wurde er gewendet, die Haut mit Sojasauce dunkel eingepinselt, und das Wasser frisch aufgefüllt. Nach einer weiteren halben Stunde gab ich eine halbe Flasche Leffe dunkel (belgisches malziges Bier) dazu. Alles reduzierte langsam, das Bier wurde mit Wasser wieder gestreckt, die Kruste bekam eine Salzwasserbehandlung.

Nachdem die Rauten krachig geworden waren, stellte ich das Fleisch warm und reduzierte die Sauce noch ein wenig. Ich gab noch einen kleinen Schluck Himbeer „Condimento“ (ein eingedickter Himbeerbalsamico aus dem Aldi zur Weihnachtszeit) dazu und ließ es noch einmal aufkochen, gab aber noch einen El Wasser/Speisestärkemischung dazu, um sie abzubinden.

Der Himbeerbalsamico hat die Sauce schön rund gemacht.

Der Salat war schon gestern geputzt worden, aber die Spargel wollten noch geschält werden, außerdem hab ich sie der Länge nach halbiert, in Zucker und Salz etwa 8 Minuten gekocht, abgegossen und dann in Butter angebraten.

Die Salatsauce bestand aus knapp 2 Löffel Weißweinessig, Prise Salz, Prise Zucker, El Senf, 3 El Olivenöl. Dazu gab es 3 geviertelte Kirschtomaten. Ich hatte extra gestern Koriandergrün gekauft und vertraute darauf, daß es gut schmeckt, wenn Tomaten dabei sind.

So war es auch!

Es hatte einen ganz leichten Tex-Mex Touch, aber eigentlich nur durch den Salat. Das Fleisch war butterzart und sehr geschmackvoll und durch die Sauce hatte es eine gewisse Komplexität. Lecker!

 

Schweinebauch Frisee Spargel 1

 

Schweinebauch Frisee Spargel 2

 

Schweinebauch Frisee Spargel 3

Advertisements

5 Kommentare zu “Schweinebauch Friseé Spargel

  1. ichkoche- Jacktels Rohkost sagt:

    Hi Alex, großes Kino. Respekt. Gruß Jacob

    Gefällt mir

  2. Wili sagt:

    ich habe am Tag ein schönes Stück Schweinebauch gekauft, weil ich Babi ketcap manis machen möchte. Ob ich jetzt wohl erst einmal dein texmextouh-Schweinebäuchlein nachkoche…. ich kann ja jetzt ein paar Stündchen drüber schlafen und dann schau’n wir mal 🙂
    Große klasse!

    Gefällt 1 Person

  3. Wili sagt:

    PS: fesenjan kannst du prima einfieren.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s