Chicoree Schinken Bechamel


Ich hab das hier schon ein paarmal gepostet, und wie sollte es anders sein, irgendetwas muß man dabei immer anders machen, damit es auch interessant bleibt.

In diesem Fall sind es gleich zwei Neuerungen: Nämlich ein von Herrn Ruf empfohlener Bergkäse (genaueres hab ich leider nicht verstanden). Er meinte, der sei gut. Ich sagte, er sei wachsig. Dann meinte er es sei zu kalt für diesen Käse. Ich fragte, ob der denn auch normal schmelze? Er sagte nochmal, ja, aber es sei einfach zu kalt. Ich fragte, ob er mit einem Appenzeller oder einem Comte mithalten könne? Er meinte, ja, aber es sei zu kalt, um seine Qualitäten zeigen zu können. Da hab ich es ihm dann geglaubt 🙂 . (Mittwochs bei 5 C um 9:30 am Morgen)

Fazit: Der Käse ist ohne Probleme geschmolzen und war auch nicht zu dominant, was auch vorher ein Verkaufsargument gewesen war.

Die zweite Neuerung: Ich hab in die Bechamel ein paar Orangenzesten gerieben, um sie etwas frischer zu machen (der Gedanke war, daß Chicoree und Orange gut funktionieren würde)

Das hat leicht vorgeschmeckt, aber man hätte es vielleicht auch lassen können – ich weiss nicht, ob es am Käse lag, daß es am Schluss dann doch nicht so überzeugend war.

Der Kurzdurchlauf:

Die Chicoree werden der Länge nach geteilt, der Strunk herausgeschnitten, die Hälften in gekochten Schinken gewickelt. Manche braten sie an, ich setze sie nur in eine ofenfähige Schüssel.

Die Bechamel wird mit Butter und Mehl angesetzt, mit Milch aufgefüllt. Dazu eine Schalotte mit Nelken gespickt, 2 Lorbeerblätter, eine Prise Muskat, später Salz , Pfeffer und ein Schluck Noilly Prat oder Weißwein. Später dann den geriebenen Käse darin schmelzen und über die gewickelten Chicoree geben.

Backen bei 190 C für 30 -40 Minuten je nach Ofen und Bräunung.

Geniessen. Bei Bedarf Petersilie drüberstreuen.

 

Chicoree Schinken Bechamelkäsesauce 1

 

Chicoree Schinken Bechamelkäsesauce 2

 

 

Chicoree Schinken Bechamelkäsesauce 3

 

Chicoree Schinken Bechamelkäsesauce 4

Advertisements

18 Kommentare zu “Chicoree Schinken Bechamel

  1. Hartmut Hüpper sagt:

    Die Klassiker sind das Metier der Könner!

    Gefällt 2 Personen

  2. Hartmut Hüpper sagt:

    Ja es ist ein Gericht das optisch nicht einfach zu präsentieren ist. Du hast es hervorragend geschafft. Geschmackliches Feintuning dazu und die Sache ist perfekt. Respekt!

    Gefällt 1 Person

    • Alex sagt:

      OK, zuerst wollte ich einfach nur antworten, daß jemand, der sich nach 30-40 Jahren noch Gedanken macht, wie er Kartoffeln schält, vielleicht Alzheimers hat 🙂
      Aber dein letzter Kommentar ist wirklich zuviel der Ehre!
      Ich halte die Kamera auf ein Objekt, das ich versuche tropfenfrei und nach grundlegenden Symmetrien ausgerichteten, Linien zu arrangieren. Nix Weltbewegendes, vor allem kein White room, kein Licht, kein Boden, kein Hintergrund – nur draufhalten und mit Photoscape ein wenig gepimpt – das ist alles.
      Ich glaub Jacob hätte das viel besser gelöst 🙂

      Gefällt mir

  3. Wili sagt:

    die sehem so klasse aus…. es ist eine meiner Leibspeisen und das auch noch nach 30 oder 40 Jahren. Manches ist halt zeitlos gut 🙂

    Gefällt mir

  4. malou sagt:

    Montag morgen, ich sitze bei meiner Tasse Kaffee, und schon läuft mir das Wasser im Mund zusammen. Alex deine Fotos laden zum sich sofort hinsetzen und essen ein. Das ist es worauf es ankommt.!!! Und geschmeckt hat es, da bin ich mir sicher. Auch ich mag diesen Klassiker. Die Orangen zesten kann ich mir vorstellen, dass die untergehen bei der doch etwas schweren Bechamel und dem Käse.Im Salat sind Chicoree und Orange meine Lieblinge. 😉 LG Malou

    Gefällt mir

    • Alex sagt:

      Hi Malou,

      Du bist interessanterweise nicht allein – Ich erzähle oft von Essen, die ich am Tag zuvor gekocht habe, und bekomme immer wieder gesagt ich solle aufhören, sie seien jetzt hungrig 🙂
      Trotzdem Danke fuer das Kompliment!

      Gefällt 1 Person

  5. ichkoche- Jacktels Rohkost sagt:

    Hallo Alex,
    ich kann mich nur meiner Vor-Kommentatoren anschließen, es geht nichts über ein Klassiker. Ich habe vor den Klassikern höchsten Respekt. Über Jahrhunderte , ausgefeilte Rezepturen sind allen anderen hoch überlegen. Ich kenne eigentlich kein Klassiker der nicht vollendeten Geschmack präsentiert.Auch ich bin der Meinung das Orange sich mit der Chicoree gut verträgt. Beide haben eine leichte bittere Note die sich ergänzt. Welche Käsesorte hast Du genommen ? Nur den Käse sehe ich als dominantester Faktor in diesem Spiel. feine Sache auf alle Fälle. besten Gruß

    Gefällt mir

    • Alex sagt:

      Wie schon erwähnt, war es ein Bergkaese, dessen Namen ich nicht richtig mitbekam. Ich frag am Mittwoch nochmal nach 🙂

      Gefällt 1 Person

    • Alex sagt:

      Hi Jacob,

      Ich sagte ja ich würde nochmal fragen – heute morgen war wieder Markt, und ich wieder am Käsestand. Der Käse war ein Schönegger Bergkäse.Ich esse gerade ein Stückchen und sage: etwas wachsig, schmilzt aber gut, wenig sauer, nicht so aromareich wie Appenzeller oder Gruyere, nicht so nussig wie schweizer Emmentaler, nicht so dominant wie Sbrinz, aber mit hauchfeiner Muskatnote.
      Kannst du dir den jetzt vorstellen? 🙂

      Gruß, Alex

      Gefällt 1 Person

      • ichkoche- Jacktels Rohkost sagt:

        Vielen Dank Alex, so wie du den Käse beschreibst , spüre ich direkt so als würde ich mitessen. Der hat definitiv super zu der Chicoree und Schinken gepasst. Da Du nicht so der süße bist, bist in dem Fall der totale Käseplatten-Liebhaber, habe ich recht ? Ich mag auch Käse sehr, obwohl ich überwiegend vegan lebe. Guten Käse , sage ich niemals nein, vor allem wenn es solche Spezialitäten gibt. Besten Gruß Jacob

        Gefällt mir

  6. Alex sagt:

    Nein, der war gut. So zwischen Appenzeller und jungem Comte, also eigentlich genau richtig.

    Gefällt mir

  7. Alex sagt:

    Hi Jacob,
    Ja, ich stehe total auf Kaese. Wobei ich da ziemlich kritisch bin. Du kannst über das Suchfeld Kaeseplatte eingeben. Ich hab vor einiger Zeit mal was gepostet mit den Namen drauf.
    LG Alex

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s