Kaninchen Erbsen Karotten Saubohnen Senfsauce


Auf dem Markt heute sah ich Milchlamm und Zicklein – klare Anzeichen, daß bald Ostern ist. Die Lammkeule hatte einen Angebotspreis von €11.90, was für diese Qualität ein guter Preis wäre… Aber als Alleinesser fürs Fleisch dann zwischen 30 und 40 Euro auszugeben und den Rest (den Großen!) einzufrieren, hatte ich keine Lust. Ich habe mal von einer Freundin ein privat geschlachtetes Zicklein bekommen, das war sehr gut, aber auch kein ganz deutliches Fleisch (was heisst deutlich?). Lamm ist rosa bis rot und hat einen deutlichen Geschmack, Zicklein hat eher helleres, grobfaseriges Fleisch. Es schmeckt milder als Lamm.

Jedenfalls hab ich beide Fleischsorten verschmäht und stattdessen ein halbes Kaninchen mitgenommen.

Ich bin sicher, ich habe das Senfsaucenrezept schon gepostet, aber dann wahrscheinlich klassisch, mit Estragon. Heute nicht klassisch, mit Thymian, Rosmarin und Lorbeer.

Normalerweise gehören Tagliatelle dazu, aber ich wollte nur Gemüse, weil ich mir später zum Käse noch eine Scheibe Brot leiste 🙂

 

Die Saubohnen bekam ich wieder vom Türken, Die Karotten als Dreingabe vom Pfälzer, die Erbsen hatte ich tiefgekühlt im Froster (die große Ausnahme!).

Das Kaninchen wurde gesalzen und gepfeffert und kam auf ein Bett fein geschnittenes Suppengrün. Dazu kam ein 1/4 Weisswein (Sylvaner) und etwas Wasser.

Später hab ich eine Senf-Öl-Mischung auf die Kaninchen gepinselt. Der Ofen war auf 190 C eingestellt. Bevor ich das Kaninchen eingepinselt habe, wurde es zweimal gewendet.

Nach einer knappen halben Stunde hackte ich eine kleine Zwiebel und eine Knoblauchzehe. Die wurden angeschwitzt und mit Hühnerfond aus dem Glas abgelöscht und reduziert. Dazu kamen 2 gehäufte Tl Senf mit Senfkörnern. Jetzt nahm ich von der Flüssigkeit unter den Kaninchen und gab die auch dazu. Außerdem gab es noch 50 g Saure Sahne dazu. Nach ein paar Minuten des Einkochens hab ich den Pürierstab bemüht und alles etwas feiner püriert. Jetzt wurde es weiter eingekocht, bis ich die Sauce dann mit ganz wenig Speisestärke abband.

Die Saubohnen hatte ich vorher schon gepalt, blanchiert und von den Häutchen befreit, die Karotten waren etwa 12 Minuten gegart worden und die Erbsen hab ich in dem Moment zu den Karotten, als ich die Hitze ausstellte. Dann wurden Erbsen und Karotten mit einem Sieb abgeseiht. Zum Wiedererwärmen gab ich sie mit einem Stück Butter in einen Topf und schwenkte sie ein paar Minuten durch.

Dann nur noch anrichten!

Die Sauce war sehr lecker, hatte auch eine gewisse Süße, warum weiss ich nicht, war kein Zucker drin. Das Fleisch war sehr zart, überhaupt nicht trocken (immer eine Gefahr bei Kaninchen) und das Gemüse war saugut (wenn auch ganz gewöhnliches Gemüse).

 

Kaninchen Erbsen Karotten Saubohnen 1

 

Kaninchen Erbsen Karotten Saubohnen 2

Advertisements

5 Kommentare zu “Kaninchen Erbsen Karotten Saubohnen Senfsauce

  1. Hang sagt:

    Guten morgen Alex,
    die Bilder sind eindrucksvoll. Hmm…es sieht sehr lecker aus! Das Rezept ist eine perfekte Kombination 🙂 Liebe Grüße-Hang

    Gefällt mir

  2. Anonymous sagt:

    Yum!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s