Pulled Beef Enchilada


Es ist wieder soweit! Ich hab sogar den Eindruck, die Abstände zwischen den Heisshungerattacken auf mexikanische/TexMex werden geringer 🙂

Heute fiel mir ein, daß es noch Rinderhalsstücke vom Boeuf de Hohenlohe gab, die ich dann gleich herauslegte. Die waren ursprünglich für ein Gulasch gedacht, aber zusammen mit dem Rub vom Pulled Pork vor einigen Wochen (ich hatte extra mehr davon gemacht und luftdicht verschlossen) und 2 El Tomatenpaste und einem Glas Rinderfond wurde bei ganz langsamer Hitze in 3 Stunden im Le Creuset Topf ein bombenzartes Fleisch, das sich ganz leicht zerdrücken ließ.

Ich nahm es für eine Weile heraus, zerteilte es und kochte die Restflüssigkeit stark ein. Ein wenig nachsalzen mußte ich, aber sonst war alles gut.

Eine Avocado, die ich gestern gekauft hatte, war schlecht und nicht zu benutzen. Also gab es Tomatenstückchen, Frühlingszwiebeln, Limettensaft und Koriandergrün gemischt.

Außerdem machte ich eine kleine Menge spanischen Reis, also in Olivenöl, Schalotten, Knoblauch, roten Spitzpaprika und Tomatenmark angebratenen Reis, der dann abgelöscht und mit Deckel bei kleinster Hitze 20 Minuten ziehen gelassen wird.

Ich hatte ein Stück Cheddar geholt und eine gewisse Menge davon geraspelt.

Die Fladen waren gekauft, aber zur Abwechslung aus Maismehl und schön gelb.

Nachdem alles soweit fertig gekocht und geschnibbelt war, ging es ans anrichten.

Die Fotos zeigen die verschiedenen Zustände (vor dem einrollen, vor dem Ofengang, angeschnitten)

 

Ich hab seit zwei Tagen meine Kamera auf RAW umgestellt – bzw. bei Nikon heisst das NEF. Ich hatte echt Schwierigkeiten, die Programme zu finden, die das auch bearbeiten können.

Am Ende war es ein Hilfsprogramm, das Nikon als CD mitliefert, das mich aber früher geärgert hatte und deswegen gelöscht worden war.

Ich bin mir nicht sicher, ob es wirklich besser ist, als das Programm, das ich vorher benutzt habe (PhotoScape-Open Source), aber jetzt hat es keinen Datenverlust mehr (für was auch immer das gut sein soll…)

 

 

Pulled Beef Enchilada offen

 

Pulled Beef Enchilada 1

 

Pulled Beef Enchilada 2

 

Advertisements

10 Kommentare zu “Pulled Beef Enchilada

  1. Hang sagt:

    Guten morgen Alex,
    es sieht köstlich aus und die Bilder sind sehr schön wie vorher! Liebe Grüße 🙂 Hang

    Gefällt 1 Person

  2. Sieht echt sehr lecker aus. Ich habe meine Kamera auch vor Kurzem auf Raw umgestellt 🙂 Habe bisher noch keinen Unterschied gemerkt. Habe aber auch keine Ahnung von dem Kram 😉

    Liebe Grüße

    Gefällt 1 Person

    • Alex sagt:

      Vielen Dank! Ich hatte erwähnt, vorher die JPEG Aufnahmen mit PhotoScape nachzubearbeiten. Das hat eigentlich super geklappt.
      Aber es heisst, wenn man mit RAW (oder NEF) fotografiert, kann man verlustfrei nachbearbeiten, soll heissen, du versaust nicht deine Aufnahmen, während du meinst, sie zu verbessern. Ich lass das Original sowieso unverändert und bearbeite eine Kopie, aber es gibt in RAW (meiner Meinung nach) noch differenziertere Variationsmöglichkeiten.
      Gruß, Alex

      Gefällt 1 Person

  3. malou sagt:

    Sieht super saftig aus, und die Fotos sind toll.

    Gefällt 1 Person

    • Alex sagt:

      Saftig war es. Am nächsten Tag (heute) noch runder und besser. Danke für das Kompliment bezüglich der Fotos. Ich hab schon so viele spontan geschossen, daß ich es nicht mehr selbst einschätzen kann (vor allem, weil ich ein Point and Shoot Anhänger bin. Kein Gedöns, kein extra Licht – unter der Abzugslampe, prekär am Spülbeckenrand, fertig.

      Gefällt mir

  4. cornelia1972 sagt:

    Hab gleich Hunger bekommen…..

    Gefällt 1 Person

  5. LunaUmbra sagt:

    Sieht super lecker aus.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s