Mangalitza Kotelett Karotten Paprika Lauchzwiebel Kartoffeln


Ich hatte vor ein paar Monaten ein Mangalitza Kotelett in einem Pforzheimer Supermarkt gekauft, der wohl ungarische Wurzeln hat (Pischzan). Es gibt darin eine ganze (kleine) Abteilung mit ungarischen Spezialitäten, die importiert oder einfach nur mitgebracht sind. Alle paar Wochen sieht man außerdem ein handgemaltes Schild, das eine neue Lieferung Mangalitza Schwein ankündigt.

Jedenfalls dachte ich gestern früh daran, es rechtzeitig herauszunehmen, um es auftauen zu lassen.

Ich wollte es vor allem auch schonend garen, damit es nicht trocken würde. Zuerst wurde es in einer Grillpfanne auf beiden Seiten angegrillt, danach kam es mit dem Temperaturfühler in den Ofen. Bei Schwein ist die einzig mögliche Einstellung 79 C, die hab ich dann auch genommen.

Den Ofen hatte ich auf 100 C vorgeheizt. Es brauchte nochmal etwa 30 Minuten, bis es auf Temperatur war.

In der Zwischenzeit hab ich Karotten geschält und in Salzwasser gegart, die Lauchzwiebel mit dem Paprika, der Schalotte und dem Knoblauch in Olivenöl angebraten. Die garen Karotten kamen auch noch dazu.

Jetzt machte ich noch ein Stück Kräuterbutter mit Petersilie, Salz und Knoblauch.

Ins Gemüse gab ich jetzt 2 El Balsamico und schwenkte es einmal durch.

 

Fazit: Trotz vorsichtigem Umgang mit dem Garpunkt war das Kotelett etwas trocken/strohig. Der Geschmack hingegen war sehr gut. Die Riesenspeckschwarte, die man im Bild gut sieht, hat jedenfalls nichts genützt. Die Gemüsebeilage hat es aber dann herausgerissen, die war sehr lecker.

 

Mangalitza Karot_001

 

Mangalitza2_002

Advertisements

6 comments on “Mangalitza Kotelett Karotten Paprika Lauchzwiebel Kartoffeln

  1. BAG says:

    Nicht schlecht. Erstaunlich, dass es nicht saftig war, es sieht zumindest sehr appetitlich und einladend aus.

    Liked by 1 person

  2. MeinKochen says:

    Ich brate Koteletts immer nur in der Pfanne, Selbst bei einer Dicke von >4cm ist im Ofen immer Schluß mit saftig, leider. Ich habe noch einen Trick zum Kotelette braten:

    Probiere das mal aus. 🙂
    LG Detlef von MeinKochen

    Liked by 1 person

  3. Landidylle says:

    In jedem Fall sieht das sehr, sehr gut aus!

    Liked by 1 person

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

w

Connecting to %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.