Ei Kartoffeln Bete Radicchio


Am Wochenende kamen zwei größere rote Bete vom Markt in den Korb. Eine davon hab ich heute ins Wasserbad gegeben und erstmal eine dreiviertel Stunde weich gekocht. 3 kleinere Kartoffeln wurden geschält und in einem anderen Topf knapp 20 Minuten fertiggekocht und dann etwas abgedämpft. Die Kartoffeln wurden in kleine Würfel geteilt und in Olvenöl langsam angbraten.

Danach bin ich mit der Bete genauso verfahren – in Würfel schneiden, in Olivenöl anrösten, salzen und mit einem Balsamico ablöschen und einkochen. Mein Balsamico war ein Feigenbalsamico, den ich schon öfters hier besprochen habe. Hat nach dem Einkochen sowohl Süße als auch Säure – es hat nur noch etwas Bitteres gefehlt, aber da war ja noch ein Stück Radicchio, der das letzte Mal nicht so befriedigend war (meine Schuld). Heute hab ich Radicchiostreifen fein geschnitten und in die Bete gegeben und mitgebraten. Jetzt war es sehr befriedigend, die bittere Note passt sehr gut zu dem süß-sauren Wurzelgemüse.

Und dazu wiederum passt ganz gut ein weichgekochtes Ei. Perfekt!

Ein bißchen Rosmarin dazu, wunderbar.

 

 

 

Weiches Ei Kartoffeln Bete Radicchio2

2 Kommentare zu “Ei Kartoffeln Bete Radicchio

  1. Krass, sieht das gut aus! 🙂 vor allem super vitaminreich 🙂

    Gefällt 1 Person

Schreiben Sie einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.