Taco Salat Hähnchen


Ich kann nix dafür – alle paar Wochen spätestens krieg ich den Tex-Mex Hieper. Dann muß es etwas mit Tacos, Cilantro (Koriandergrün) und Kreuzkümmel geben.

Die Aktion heute war etwas spontan, es fiel mir auf der Fahrt nach Hause ein. Ich wollte einen etwas anderen Taco Salat machen und hatte kurz vorher einen im Netz gesehen von einer Blogger Berühmtheit aus Amerika, die ihren Erfolg auch schon in eine regelmässige Rolle bei „the Food Channel“ umgewandelt hat, einem Fernsehkanal, der ausschließlich um Ess- und Trinkinhalte kreist. Es handelt sich um“the Pioneer Woman“ auch bekannt als Rhee Drummond, die vor einigen Jahren damit Aufmerksamkeit auf sich zog, indem sie mit vielen Fotos von der Entstehung ihrer Kreationen und einer gehörigen Portion Selbstironie und Humor eine große Menge Anhänger (Followers) anzog. Die Rezepte kreisen um urtypische amerikanische Gerichte, wobei sie manchmal auch vorgefertigte Produkte mitbenutzt. Aber das ist genau auch ihr Alleinstellungsmerkmal, weil sie damit viele gestresste Menschen anspricht, die zwar gut kochen, aber nicht stundenlang in der Küche stehen wollen.

Jedenfalls sah ich mir ihren Taco-Salat in x-Bildern an. Mein Salat ist ein bißchen anders, weil ich im Gegensatz zu ihr keine kommerziell angerührte Ranch-Dressing mag (übrigens auch keine privat hergestellte). Stattdessen hab ich den Romano-Salat in feine Streifen geschnitten, abgebraust und abtropfen lassen.

Nach und nach kamen Frühlingszwiebel, Cherrytomaten, Koriandergrün, im Ofen gebackene Tacofladen in Stücken, Avocado in Stücken und Hähnchenbrust dazu. Danach hab ich ihn kurz mit Cheddar in den Ofen geschoben.

Die Hähnchenbrust hatte ich vorher mit frisch geriebenem Kreuzkümmel (Cumin), Oregano, Salz und Cayenne eingerieben. Die Brust kam zuerst in die Pfanne und wurde auf beiden Seiten scharf angebraten, anschließend ging sie für 8 Minuten bei 180 C in den Ofen.

Die Salsa hab ich hergestellt aus 3 Rispentomaten, wieder Kreuzkümmel und Oregano, jetzt etwa 8 Jalapeñoscheiben, etwas Salz und einem Schluck Apfelessig. Sie wurde mit dem Mixstab püriert. Den Salat hab ich mit ihr statt mit Salatsauce angemacht.

Der Salat war nicht perfekt. Geschuldet der späten Tageszeit hab ich mich ein bißchen zu sehr beeilt und ließ die Tacos etwas zu dunkel werden. Auch war die Idee die Salsa als Salatsauce zu nehmen, nicht optimal. Da muß ich mir noch etwas überlegen. Auch fiel mir auf, daß so viele Einzelteile irgendwie vom großen Ganzen ablenken.

Aber als Tex-Mex Wegweiser ist er gut geeignet und satt hat er auch gemacht!

Noch eine Anmerkung: Heute hab ich, weil es kein Cumin-Pulver gab, den Kreuzkümmel im Ganzen gekauft. Ich kannte seine Form vorher nicht. Er sieht wie kleinerer, schlankerer Kümmel aus. Ich hab dann einen Teelöffel in meinen Mörser gegeben und gemörsert. Genial! Der Duft ist viel intensiver als gewöhnliches Pulver. Ich hab es von Wagner Gewürzen gekauft, einer Firma aus dem 6….er Raum.

 

Taco Salat 1

 

 

 

Taco Salat 2

 

 

Taco Salat 3

 

 

Taco Salat 4

Advertisements

3 Kommentare zu “Taco Salat Hähnchen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s