Saltimbocca Kartoffeln Lauchgratin


Wie  Inspiration entsteht – In einem Laden kauf ich Grundzutaten ein, auch eine Flasche Wein, da seh ich frische Kräuter im Sortiment, was aber nicht üblich ist, zumal es sich hier um Kräuter handelt, die man selten frisch ohne Topf bekommt, wie Majoran, Oregano und Salbei.

Ich weiß, daß für viele Leute Salbei zu medizinisch riecht, ich dagegen habe eine Schwäche für dieses strenge Blatt. Ich war sofort inspiriert und hab von Saltimbocca geträumt, kleinen Kalbsschnitzelchen mit Salbeiblatt und Parmaschinkenhülle. Zuhause angekommen hab ich mich nochmal in die Stadt aufgemacht, um ein schönes dünnes Kalbsschnitzel zu bekommen, und ich hatte Glück- eine nette Fachverkäuferin hat mir eine Scheibe von vielleicht 3mm sauber heruntergeschnitten, die ich auch noch plattiert habe, damit sie ganz schnell durchgart. Dann wurde geschichtet und alles mit einem Zahnstocher fixiert. Das Braten hat vielleicht 2 Minuten auf jeder Seite gedauert- es darf auch ruhig noch leicht rosa sein, dann ist es zarter.

Für das Lauchgratin wurden 4 relativ schlanke Lauchstangen in Röllchen von 1 cm Dicke geschnitten, gewaschen und in Butter ansautiert. Dann wurden sie mit Salz, Pfeffer und Muskat gewürzt, mit einem Schluck Weißwein versehen und bei reduzierter Hitze mit Deckel gegart. Nach etwa 10 Minuten gab ich noch einen Schluck Sahne dazu und reduzierte es nochmal ein paar Minuten ohne Deckel, bis das Gemüse nicht mehr suppte. Dann kam es in eine ofenfeste Form, bekam einen Schwung frisch geriebenen Parmesan oben drauf und wanderte 15 Minuten bei 200 C Grill in den Ofen.

Die kleinen Kartoffeln wurden geschält, in Salzwasser gekocht und anschliessend in Öl angebraten, damit sie ein wenig Farbe nehmen. Grobes Meersalz kam auch dazu.

Am Schluß, als alles schon auf dem Teller angerichtet war, fand ich es schade, die Pfannenreste ungenutzt zu lassen, und gab noch einen Schluck Balsamicoessig hinein, um die Fleischsäfte zu lösen. Der Balsamico reduzierte ruckzuck und kam als Kleckse auf den Teller.

Lohnt sich! Die gezeigte Menge war die Hälfte der tatsächlichen Menge. Die Originalmenge plus Schinken (4 Scheiben= .80 cent, 2 Scheiben Kalbsnuss 4.50) reicht für 3 Personen für ein leichtes Essen. Oder aber man macht ein Risotto Milanese (mit Safran) oder eines mit Steinpilzen dazu und bekommt die Gäste satt.

 

Saltimboca Kartoffeln Lauchgratin 2

 

Saltimboca Kartoffeln Lauchgratin 3

Advertisements

3 Kommentare zu “Saltimbocca Kartoffeln Lauchgratin

  1. marichen21 sagt:

    Oh ja, das klingt sehr fein! 🙂

    Gefällt 2 Personen

  2. Ohh das habe ich lange nicht gemacht… Vlt starte ich ein Video es sieht so Lecker aus danke 🙂

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s