Steinbeißer Calamaretti Zucchini Couscous


Eigentlich ist das Essen „Ein zweierlei Dreierlei“, aber das ist just too damned cute!

Also, Zucchini gibt es als kleine Würfel, in Knoblauch angebraten, als Scheiben gegrillt zum Umwickeln des Couscous, und als gefüllte und gedämpfte Blüte.

Der Couscous wird mit kochendem Wasser von 1.5 mal seiner Ausdehnung überbrüht und ein paar Minuten allein gelassen. Dann gibt es einen Löffel Olivenöl, ein Stückchen Butter, und in diesem Fall auch ein wenig (eine Messerspitze) Hot Curry, etwas Curcuma und Koriandergrün dazu. Später werden die angerösteten Zucchiniwürfel untergemischt.

Die Zucchiniblüte wird vorsichtig geöffnet, um den Stempel zu entfernen, damit mehr Platz zum füllen ist.

Die Füllung besteht aus dem Steinbeißer (100g), den ich zerkleinert und mit ein paar ml Sahne, Salz, Pfeffer und geschrotetem Koriander püriert habe. Wie man sieht, war das nicht so smooth wie bei einem professionellen Cutter, aber trotz bäuerlichem Auftritt schmackhaft. Ich hatte etwa 4 El Masse, deshalb im zweiten Bild die drei Nocken zusätzlich.

Die Calamaretti hab ich von meinem tollen italienischen Fischhändler bekommen (der Schwiegervater). Vielleicht wollte er mich testen, weil er nicht anbot, sie zu säubern, aber es war ganz leicht. Man darf nur nicht das durchsichtige Rückgrat vergessen. Danach wurden sie in Ringe geschnitten und mit Knoblauch scharf angebraten und mit Salz abgeschmeckt.

Das größte Problem war, die vorgegarten und bisher noch nicht verarbeiteten Teile unter einen Hut zu bekommen.

Ich habe von der Schwiegermutter vor Jahren einen Braun Dampfgarer (Tischmodell) bekommen, der hat mir gleichzeitig die Blüte und die Nocken gedämpft, ohne sie zu zerlegen. Im zweiten Anlauf hab ich dann den Couscous und die Zucchiniwürfel und Ringe nochmal aufgedämpft, während die Calamareti nochmal kurz in der Pfanne durchgeschwenkt wurden.

Hat gut geschmeckt-Steinbeißer eignet sich gut für die Füllung und Nocken, der Couscous muß nicht nur einmal, sondern mehrmals abgeschmeckt werden, der schluckt Salz, Schärfe und Gewürze.

Hätte eine Sauce gepasst? Bestimmt, aber auch ohne war es gut-Zitrone hab ich vergessen.

Eine Bereicherung empfand ich das Cilantro (Koriandergrün)

Steinbeißer-Calamaretti-Zucchini-Couscous-1

 

Steinbeißer-Calamaretti-Zucchini-Couscous-2

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s