Spaghetti Bärlauch Chili Brösel


Vor ein paar Jahren hat mir mein Freund H. ein Buch namens ‚Heat‘ gegeben, ein Bericht eines Journalisten über seine persönlichen Erfahrungen in der Profi-Küche und als Metzger-Praktikant in der Toscana.

Faszinierend! Besonders interessant war das Buch seinerzeit, weil er einen Fernsehkoch des amerikanischen ‚Food Channel‘ kannte und fragte, nämlich Mario Batali, ein mehrfach ausgezeichneter Koch und Betreiber des ‚Babbo’s in der Stadt New York. Ich hab es heute gegoogelt, es ist immer noch aktuell, und er betreibt es wohl immer noch.

Dieses Rezept jedenfalls wird im Buch ausführlich beschrieben, weil es wohl Batali’s Geschäftsmodell auf den Punkt bringt – einfache Küche, perfekt zubereitet, frisch und lokal, mit minimalem Wareneinsatz maximalen Gewinn zu machen.

Es ist eine alio e olio Variation.

Die Spaghetti werden al dente gekocht,

der Bärlauch wird geputzt, die dickeren Enden werden abgeschnitten und in 3 El Olivenöl langsam zart gegart. Dann kommen die Blätter und der gemörserte Chili (bei mir Thai Chili) hinein. Wenn die Blätter eingefallen sind, die Pasa abgießen und zum Bärlauch geben und schwenken. Nicht ganz trocken werden lassen, weil die Brösel auch nochmal Flüssigkeit wegnehmen.

Spaghetti in einen Teller geben, dann die Brösel drauf.

Ich hab nach dem Foto noch Parmesan drübergerieben.

Im Babbo’s kosteten sie 1995 $26.50 die Person. Ich hab ein Strauß Bärlauch auf dem Markt für 80 cents bekommen, davon hab ich noch die Hälfte. Die Spaghettiportion kostet etwa 25 cents, der Chili und das Öl sind marginal. Die Brösel hab ich von einem alten Weißbrot heruntergerieben.

Irgendetwas macht der richtig.

Spaghetti-Bärlauch-Chii-Brösel-1

Advertisements

2 Kommentare zu “Spaghetti Bärlauch Chili Brösel

  1. Und wenn man den Bärlauch selbst pflückt, wirds noch günstiger 🙂 Das Rezept klingt super!
    Lg
    Sparfüchsin Frau Lieblingsmahl

    Gefällt mir

  2. Alex sagt:

    Vielen Dank! Hat auch richtig gut geschmeckt (und die Saison geht noch eine Weile…).

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s