Spaghetti Artischocke Tomaten Kapern Sardelle Zitronenzeste Basilikum


Eigentlich sollte es heute etwas ohne KH geben, aber ich war die letzten Tage brav und belohnte? mich mit einer Portion Spaghetti. Die Grundsauce hab ich hier schon mehrfach vorgestellt, das schmeckt mir im Moment am besten:

Kirschtomaten in Vierteln

Eine Sardelle, angeschwitzt und kleingebraten

ein Löffel Kapern

Knoblauch

Schalotte, beides kleingehackt

ein Schluck Weisswein (oder Wasser)

Zitronenzeste

Basilikum, gehackt

Die Sardelle wird sanft angeschwitzt , damit sie zerfällt, dann kommen Knoblauch und Schalotte dazu, danach die Tomaten. Erst mit Deckel schmoren (Hitze ganz runter drehen), bei Bedarf Flüssigkeit dazugeben.

Umrühren, um die Zutaten miteinander zu vermengen. Es darf nicht zu viel und auch nicht zu wenig Flüssigkeit übrig sein, weil es nur ausreichen muß, die Pasta zu befeuchten. Wenn die Pasta fast soweit ist mit der Sauce vermischt zu werden, wird noch ein bißchen Zitronenzeste über die Sauce gerieben (1/2 Tl). Dann wird das Basilikum kleingehackt und mit untergemischt.

Die Artischocke hab ich vorher eine gute halbe Stunde kopfüber im geschlossenen Topf gedämpft, dann die Blätter abgenommen (und gezutzelt!) und den Boden befreit und in Scheiben auf die Spaghetti gelegt nachdem Sauce und Pasta vermengt wurden.

Die Zeste hat sich richtig gut dazu gemacht,

die Artischocke hingegen

war zu lange

im Dampf gelegen

und schmeckte

trotz Zeste

etwas dumpf

Spaghetti-Artischocke-Tomate-Kapern-Sardelle-Basilikum-Zitronenzeste

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s