Bœuf bourguignon


Mein Slow Cooker kam heute erst zum zweiten Mal zum Einsatz, und zwar um ein Boeuf bourguignon zu machen. Dazu hatte ich beim Metzger Zorn 600 g Gulaschfleisch vom Hohenloher Rind geholt, dazu (für Bœuf bourguignon zwingend) Schalotten und Steinchampignons. Und, weil ich mir ganz wenig Arbeit machen wollte, 3 Karotten zum mitkochen.

Morgens um 11:00 hab ich das Fleisch gesalzen und gemehlt und in Öl rundherum scharf angebraten. Das hab ich portionsweise gemacht und dabei die fertigen Stücke in den Slow Cooker gelegt. Dann kam ein kleingehackter Knoblauch dazu, und dann gleich ein halber Liter Rotwein (zuerst in den heißen Topf zum Ablöschen, dann in den Slow Cooker). Ein Zweig Rosmarin und ein paar Zweige Thymian kamen auch gleich dazu.

Deckel drauf und bis 16:30 bei kleinster Einstellung geschmort.

Danach die gepellten Schalotten, die geviertelten Champignons und die Karotten in Scheiben dazu. Auf mittlere Hitze gedreht, und bis 19:00 gegart. Nudeln abgekocht, eine Mehlschwitze gemacht, mit der Flüssigkeit vom Slow Cooker ergänzt, ein bisschen eingedickt, nochmal die gleichen Kräuter frisch gehackt eingerührt, Orangenzeste ( wie gestern) gerieben und 3 Minuten mitgaren lassen, dann serviert.

Wunderbar!

Boeuf-Bourgignonne-1

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s