Vier für Vier Vier


Das Dessert, ein Apfelkuchen/pie/tarte/ strudel. Im Ernst, da gibt es Filo/Yufka/Strudelteig zu kaufen, den hab ich genommen. Da wird jede Schicht oder jedes Blatt mit flüssiger Butter eingepinselt, 4-5 Scheiben stark.

Darauf kommen 5 Boskop Äpfel, geschält und in Scheiben geschnitten. Dazu kam mein selbstgemachtes Gewürz, bestehend aus Nelken, Zimtstange, Piment, Sternanis, Ingwer, Muskat und einer halben Vanilleschote.

Das alles kam etwas zerkleinert in meinen Bosch :-). Von dem Gewürz nahm ich einen gehäuften Eßlöffel, gemischt mit einem flachen Löffel Mehl, damit der die aus den Äpfeln austretende Flüssigkeit abbindet.

Die Strudeltarte ??? buk 45 Minuten und wurde die letzten 15 Minuten abgedeckt, um nicht zu dunkel zu werden.

Dazu machte ich eine echte Vanillesauce:

Ein knapper halber Liter Milch, eine Vanilleschote, ausgekratzt, etwa 80g Zucker-abschmecken!, eine Prise Salz. Aufkochen, ein guter Löffel Speisestärke in kaltem Wasser auflösen, einrühren. Man kann auch zwei Eigelb nehmen, muß aber dann sehr aufpassen, daß die nicht gerinnen.

Dann hab ich getrocknete gezuckerte Cranberries in Sherry aufgekoht, bis sie vollgesaugt waren und dann püriert.

Dann war nur noch anrichten…

Apfeltarte-Strudelteig-Vanillesauce-Cranberry-Port-Reduktion

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s