Saubohnen Bruschetta Parmesan


Es ist wieder Saubohnenzeit. Auf dem Markt gibt es verschiedene Stände, die Saubohnen anbieten. Und wie ich schon früher (meistens in den Jahren zuvor um die gleiche Jahreszeit) geschrieben habe, passen die unheimlich gut zu Erbsen und Artischocken. Das hatte ich aber schon, auch dieses Jahr schon, deshalb hab ich gegoogelt, was ich noch nicht damit gemacht habe und wurde bei essen und trinken online fündig. Dort gab es Bruschetta mit Saubohnen und Parmesanscheiben.

Ich hab dazu ein Roggenbrot genommen, die Saubohnen mit Olivenöl und etwas Salz und Pfeffer abgeschmeckt. Darüber kamen die Parmesanspäne.

Sehr gut!

Heute habe ich die restlichen Saubohnen ein bißchen zu lange gegart, daß sie fast zerfielen.

Die hab ich auch noch mal abgeschmeckt mit Salz und Pfeffer und einer Scheibe Butter. Das hat eine Art von Saubohnenstampf gegeben und das war noch viel leckerer. Dazu gibt’s aber leider kein Bild.

Bruschetta-Fava-Olivenöl-Parmesan-Salz-Pfeffer-1-(1)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s