Russischer Abend


Es gab einen Geburtstag zu feiern, und der Ehrengast liebt Speisen aus dem Baltischen Raum, die wiederum starke russisch Einflüsse haben. Also stellten wir ein Menü zusammen, das solche Elemente enthielt. Ohne Abbildung sind die Blini als Vorspeise, mit Sauerrahm und Forellenrogen serviert. Das Rezept dazu kam vom ‚Russian Tea Room‘ in New York, einer russischen Exclave mitten im kapitalistischen Amerika.
Ich werde das Rezept bei Gelegenheit mal posten.
Der Hauptgang bestand aus einer selbstgemachten Borschtsch und gekauften Piroggen, also in Fett ausgebackenen Teigtaschen, die in diesem Fall mit Fleisch gefüllt waren.
Die Borschtsch war sehr aufwendig, weil ich es viel schöner finde, wenn sie nicht aussieht wie ein rosa Eintopf, sondern eher wie eine Consomme mit Einlage.
Um das zu erreichen hatte ich 2 Tage zuvor die Brühe angesetzt. Dafür hatte ich 2kg Rinderbrust gekauft, die ich 5 Stunden lang ziehen ließ. Danach ließ ich die Flüssigkeit mitsamt der Brust über Nacht erkalten.

Am nächsten Tag habe ich dann Suppengrün eine knappe Stunde mitgeköchelt (ohne Brust). In der Zwischenzeit habe ich die Brust in Würfel und Scheiben geschnitten. Wie man sieht, ist sie noch leicht rosa. Sie war unglaublich zart und saftig!
Ich hatte ursprünglich geplant die Kraftbrühe mit Eiweiss und Hack zu klären, aber da sie nicht wirklich gekocht hatte, gab es nur wenige Trübstoffe. So hat es genügt, sie durch ein Mulltuch zu gießen.
Für die Einlage habe ich Weisskohl, Karotten und Kartoffeln in Bissgerechte Größe gebracht und sie in der Brühe knapp gar gekocht und anschliessend wieder entfernt. Die Bete hab ich (dieses Mal eine der vorgekochten Packungen) im Ganzen aufkochen lassen und in Stifte geschnitten.
Sauerrahm und Dill wurden auch vorbereitet.

Zum Anrichten gab ich dann die Betestifte, die Kartoffeln, den Kohl, die Karotten und die Rinderbrustwürfel in den Suppenteller, gab eine gute Kelle heisser Rinderbrühe dazu und verfeinerte die Supper mit Sauerrahm und Dill.
Sie hat ausgesprochen gut geschmeckt. Und nach 2mal umrühren war sie auch wieder rosa.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.