Supreme mit Röstgemüse


Ich habe, glaub ich, vor mehr als einem Jahr etwas ähnliches gepostet.
Dieses hier war wesentlich besser. Angefangen hat es damit, daß ich vor ein paar Tagen ein Rezept gesehen habe, in dem geröstetes Gemüse toll fotografiert worden war. Jetzt im Hochsommer? wollte ich eine Variation kochen, und schlenderte über meinen Lieblingsmarkt. Schon am ersten Stand bekam ich fast alles an Gemüse, dann holte ich von einem tollen Kräuterstand noch, was ich brauchte. Zuhause hab ich das Gemüse geputzt, geschält und portioniert, und in einer Schüssel mit Olivenöl, Salz, Zucker und Pfeffer geschwenkt.
Ich hatte Mais, Kartoffeln, Petersilienwurzel, Karotten, Spitzpaprika, Peperoni (scharf), Rote Bete, Breite Bohnen, Tomaten, Zucchini und Frühlingszwiebel. Dazu hab ich eine Paste (selbergemacht) aus Petersilie, Knoblauch und Olivenöl gemacht.
Das Gemüse hab ich in einen auf 250 C vorgeheizten Ofen geschoben. Die Temperatur hab ich gleich auf 180 C reduziert. Die Knoblauchpaste hab ich zweimal über dem Gemüse verteilt. Beim zweiten Mal hab ich frische Thymianblättchen, Majoran, auch frisch, Salbei und Rosmarin, alles frisch, noch über das Gemüse gegeben. Das rösten hat etwa 1 Stunde gedauert. Den Mais hab ich erst eine 1/4 Stunde später mit hineingetan.

Der Mais war ein Sonderfall: Er hatte noch seine Hülle. Ich fand ein Rezept im Internet, in dem Butter mit Limettensaft und Chiligewürz gemischt wird. Das wird auf den geschälten Kolben gegeben, der dann wieder bekleidet wird.
Das Aroma war umwerfend!
Alle anderen Gemüse schmeckten intensiv nach sich selbst. Die Bete war genial mit grobem Salz, Karotten und Frühlingszwiebel ganz süß im Mund. Zusammen mit dem Olivenöl war das sehr schmackhaft.
Das Huhn war wieder ein französisches, eine Supreme, also eine Brust mit Flügelstück. Dieser Brust hab ich sehr dünne Knoblauchscheiben unter die Haut geschoben, und dann angebraten auf beiden Seiten. Anschließend für 12 Minuten in den Ofen. Danach servieren.

In der Zwischenzeit habe ich ein paar Aprikosen halbiert, mit Honig (aus Korsica) und Rosmarin mariniert und dann in einer Grillpfanne angebraten und als Beilage zum Fleisch mitserviert.

Meine bessere Hälfte war begeistert, ich ebenso. Der Tipp, alles vorher in Olivenöl, Salz, ZUCKER und Pfeffer zu schwenken, war goldrichtig (klingt fast nach Mälzer?).
Unbedingt zu empfehlen!

Ein Kommentar zu “Supreme mit Röstgemüse

  1. That looks like corn on the cob in the photo.I commented on your pasta lunghi with sausage blog.

    Gefällt mir

Schreiben Sie einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.