Schnelle Küche


Es gibt Tage, da ist man froh, sich nicht groß überlegen zu müssen, was es gibt. Nämlich wenn etwas wegmuß, beziehungsweise die Zeit gekommen ist, die eingefrorenen Sachen aufzubrauchen.
Vor einigen Wochen hab ich im Überschwang ein großes Stück Roastbeef gekauft. Es war zu groß.
Nachdem wir 2 Tage geschlemmt haben, fror ich die 2 übriggebliebenen Rumpsteaks ein.
Jetzt war es meine angenehme Aufgabe, ein oft bereitetes Essen zu wiederholen.
Wie bei allen anderen Gerichten sind es Details, die darüber entscheiden, ob etwas OK oder toll wird.2 Rumpsteaks ca.200 g, frisch oder aufgetaut, zimmerwarm
50 g Süßrahmbutter
4 Stängel glatte Petersilie
1 Knoblauchzehe
grobes Salz
noch ein Stück Butter
Festkochende Kartoffeln (Neue)
noch Knoblauch
Olivenöl

Die Steaks trockentupfen, pfeffern und salzen. Ich nehm dafür Fleur du Sel.
Ofen auf 200 C erhitzen. Kartoffeln schälen, in bißgerechte Stücke teilen. In eine Pfanne mit Olivenöl geben, schwenken, grobes Salz auf die Kartoffeln, rein in den Ofen. Wenn noch etwa 10 Minuten gebraucht werden,
in einer Pfanne Öl heiß werden lassen. Kein Olivenöl. Ich hab dafür ein Rapsöl.
Steaks in die sehr heiße Pfanne geben, bis die Unterseite zu einem 1/4 bis 1/3 durchgezogen ist,
dann wenden, 2 Minuten Vollgas, dann Kochstelle ausdrehen, Butterstück dazu, Fleisch nachziehen lassen.

Für die Kräuterbutter die Butter weich werden lassen, Petersilie fein hacken, Knoblauch durchpressen, dazutun, mischen, formen. Man kann auch Kerbel, Estragon und anderes nehmen,zB für Fisch.

Kartoffeln aus dem Ofen nehmen, zweite Zehe ausdrücken, Karoffeln darin schwenken.
Anrichten, Salat dazu, perfekt!
Das Steak war zart und saftig und ganz entspannt, Kartoffeln hatten Kruste mit weichem Kern, die Butter fügte alles zusammen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s