Zucchini-Basilikumcreme


Letzte Woche fand ich ein schönes Buch (Adria- von Meuth und Neuner-Duttenhofer) für unglaubliche 12.95 statt 45.00 Euro. Es beschreibt die Menschen und die Küche im Adriatischen Raum.
Darin sah ich diese Creme, die dort als Unterlage für Rotbarben diente.

Hier also meine Version:
Für die Creme (für 3 Personen als Vorspeise)
1 Zucchini gewürfelt
4 EL Olivenöl
2 cl Weißwein
100 ml Hühnerbrühe
1/2 Topf Basilikum
Salz Pfeffer

Zucchiniwürfel in 2 EL Öl anschwitzen
mit Weißwein ablöschen
mit Hühnerbrühe auffüllen
10 Minuten reduzieren
mit dem Schneidstab pürieren
Basilikum dazu restliches Olivenöl dazu
nochmal pürieren

Die Favabohnen, auch Saubohnen genannt, haben jetzt noch keine Saison.
Ich bin daher auf TK-Ware ausgewichen. Die gefrorenen Saubohnen 2 Minuten in sprudelnd kochendes Wasser geben, abschrecken, enthäuten. Das ist zwar Arbeit, aber viel delikater als mit Häutchen.

Die Shrimps schälen, entdarmen und mit ein wenig Knoblauch anbraten.
Dann nur noch anrichten, lecker!

Ein Kommentar zu “Zucchini-Basilikumcreme

  1. BAG sagt:

    Diese Speise war ganz vorzüglich. Selbst der Vielfraß Sieg aus M. hatte mehr als nur ein lobendes Wort. velly leckell.

    Gefällt mir

Schreiben Sie einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.