Wieder mal Jakobsmuscheln!


Auch auf das Risiko hin, daß ich mich wiederhole, hatte ich Lust wieder mal Jakobsmuscheln zu machen. Erschwerend kam hinzu, daß ich nicht viel Zeit hatte, und vor allem keine Gelegenheit, auf dem Markt einzukaufen. Dieses Rezept also wurde mit etlichen Abkürzungen gekocht. Hat trotzdem saulecker geschmeckt.
Also: Die Jakobsmuscheln waren tiefgefroren (Deutsche See, 10 Stück €9.90), die Berglinsen oder schwarze Linsen gibt’s im Reformhaus oder im gut sortierten Feinkostladen oder Supermarkt, die Sauce bestand aus einem kleinen Glas Fischfond (Escoffier) und 2 Teelöffel der Krustentier-Paste (Jürgen Langbein), einem Schluck Noilly Prat, einem Schuß Sahne und noch einem Schluck Weißwein. Das wurde reduziert und aufgeschäumt. (Mein Schaum fällt allerdings immer schnell zusammen).
Für die Linsen hab ich Suppengrün fein gewürfelt und in Olivenöl angebraten. Danach die Linsen dazu und nach 20 Minuten probieren. Wenn sie noch nicht fertig sind, wieder etwas Wasser dazu, bis sie weich genug sind. Dann erst salzen. Jetzt mit 1-2 Eßlöffel guten Essigs abschmecken (Ich hab einen Sherry-Essig genommen).

Die Linsen jetzt noch einreduzieren, daß sie nicht mehr so feucht sind. Jetzt die Jakobsmuscheln, die ich vorher eingeritzt habe, in Butter anbraten, 2 Minuten auf jeder Seite. Die Sauce aufschäumen, die Linsen im Ring auf den Teller geben, Jakobsmuscheln drauf, Sauce außen herum, reinsetzen!

Advertisements

2 comments on “Wieder mal Jakobsmuscheln!

  1. Anonymous says:

    Hallo Alex, wird morgen von mir nachgekocht! ;-)Liebe GrüßeDaggi

    Like

  2. Anonymous says:

    Hallo Alex, hat uns super lecker geschmeckt!Liebe GrüßeDaggi

    Like

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.