Markt!


Nach mehreren Wochen(enden) Enthaltsamkeit wegen anderer Termine, ging ich wieder Samstags auf den Markt am Gutenbergplatz. Ich liebe diesen Markt. Ich hatte nur grob überlegt, was ich kaufen wollte, und ließ mich treiben. Aber es ist egal zu welcher Jahreszeit man hingeht, irgenetwas leckeres gibt es immer. So hatte ich nach kurzer Zeit verschiedene Gemüse, Pfifferlinge (!), ein Stubenküken, Rotbarbenfilets, frische Rote Bete, Äpfel, Walnüsse und Kräuter.
Langsam reifte ein Plan: 3 Gänge, Fisch, Salat, Geflügel.
Da meine Freundin sich mit Gräten schwertut, hab ich die Rotbarbenfilets mit meiner tollen Häckselmaschine unter der Zugabe von Sahne, Salz, Pfeffer und Muskat kleingehackt. Danach hab ich die Masse nochmal kaltgestellt. Später hab ich Klösschen mit dem Löffel geformt und in köchelndem Wasser ziehen lassen.
Die Sauce hab ich gebastelt aus reduziertem Fischfond, etwas Krebsbutter, Noilly Prat (der berühmte Wermut),
Weisswein, Sahne und Safranfäden. Und als Unterlage für die Klösschen in Butter gebratene Lauchringe.
Das gab die ersten Lobeshymnen.

Der 2. Gang bestand aus Rote Bete in Scheiben, Bratapfel auch in Scheiben (Elstar), Schafkäse, Walnüsse, Thymian, Oregano, weisser Balsamico und Olivenöl. Das Rezept stand im Kurier und stammt von Herrn Nagel vom “Kranz” in Neureut. Ausgesprochen lecker, es ergänzt sich alles ganz wunderbar!

Für den Hauptgang hab ich die Zucchini tourniert und in Gemüsebrühe gedünstet. Dann den Rosenkohl geputzt und gedünstet. Das Stubenküken in 2 Hälften geschnitten, und mit den Kartoffeln (La Ratte) in Olivenöl  und Meersalz auf’s Blech. Als das Küken fertig war, die geputzten Pfifferlinge schnell in Butter angebraten, Petersilie dazu und anrichten. Der feuchte Fleck auf dem Teller kommt davon, dass ich den Bratensatz mit etwas Weisswein gelöst und ihn auch noch auf den Teller gegeben habe.
Das Essen hat sehr gut geschmeckt, vor allem Vorspeise und Salat waren echte Geschmacksbomben.
An solchen Tagen bin ich dann auch zufrieden, auch wenn die Fotos immer noch nicht so toll sind…

Advertisements

One comment on “Markt!

  1. hirmek27 says:

    Ja, das stimmt mit den Lobeshymnen. Da hat ja wirklich mal alles geschmeckt. Highlight die Sosse von den Fischklöpsen. Aber auch das Rote-Beete Dings war ganz entzückend. Selbst das Zwerghuhn, das diesmal kein Fasan war war essbar, die Gemüse extrem lecker – bis auf die Zucchini, die hat muffig geschmeckt, aber das hat sie bestimmt auch schon vor der Zubereitung. Alles in allem vellly leckell !!!

    Like

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

w

Connecting to %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.